Brand im Brachbacher Backhaus schnell gelöscht

In einem kleinen Anbau an ein Wohnhaus in Brachbach ist am Sonntag, 13. August 2017, ein Feuer ausgebrochen Die Untermünkheimer Feuerwehr hat es schnell im Griff.

|

Martinshörner heulen am Sonntagnachmittag in Brachbach: Gegen 16.20 Uhr ist bei der integrierten Leitstelle in Schwäbisch Hall unter Notruf 112 eine Meldung eingegangen. Aus einem kleinen Anbau an ein Wohnhaus an der Eschentaler Straße dringt Rauch. Sofort machen sich die Hilfsorganisationen auf dem Weg.

Das Löschgruppenfahrzeug der Feuerwehr-Abteilung Übrigshausen trifft als erstes dort ein. Schläuche rollen, Befehle erschallen. Das Backhäuschen, in dem der Brand ausgebrochen ist, befindet sich hinter dem Haus. Eine Leitung wird durch den Garten direkt dort hin gelegt. Mit Atemluftflaschen auf dem Rücken, Masken und einem Strahlrohr bekämpft der Angriffstrupp das Feuer. Die beiden Männern verhindern damit auch erfolgreich, dass Flammen auf das direkt angebaute Wohnhaus übergreifen.

Derweil sind zwei weitere Fahrzeuge samt Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Untermünkheim eingetroffen, kümmern sich unter anderem um eine stabile Wasserversorgung über einen Bodenhydranten. Die Flammen sind schnell gelöscht.

Der Polizei ermittelt vor Ort wegen der Brandursache. Zur Redaktionsschluss ist diese genauso wie der entstandene Sachschaden noch unbekannt.

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zuschussgeschäft mit Potenzial

Peter Fenkl geht davon aus, dass sich Ziehl-Abegg mit dem getriebelosen Radnabenantrieb für Busse ein kräftiges Standbein entwickelt. weiter lesen