Auto stürzt Böschung hinab

Zu schnell bei Aquaplaning:17-Jährer schwer und zwei Personen bei Kirchberg leicht verletzt.

|

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es Samstagmorgen gegen 8.20 Uhr auf der Autobahn 6 bei Ilshofen. Ein 17-Jähriger wurde schwer verletzt, zwei Personen erlitten leichte Verletzungen. Wie aus dem Polizeibericht hervorgeht, war ein 21-Jähriger mit seinem Toyota auf der Autobahn aus Richtung Mannheim kommend auf dem linken Fahrstreifen unterwegs. Etwa 1000 Meter vor der Anschlussstelle Kirchberg verlor der Fahrer auf Grund eines den Wetterverhältnissen mit Starkregen und Aquaplaning zu hohen Tempos die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Toyota streifte zunächst an der Mittelschutzplanke entlang, wurde abgewiesen und prallte dann gegen die Schutzplanke auf der rechten Fahrbahnseite. Die Fahrzeugfront geriet unter die Schutzplanke, wodurch diese leicht angehoben wurde und der PKW unter der Schutzplanke hindurch fuhr. Nach einer kurzen Fahrt auf der abfallenden Böschung stürzte der Toyota mit der Fahrerseite voran etwa fünf Meter auf einen Gemeindeverbindungsweg, der die Autobahn unterquert.

Der Fahrer und seine beiden Beifahrer im Alter von 23 und 17 Jahren wurden mit dem Rettungswagen in die Klinik gebracht. Der 17-Jährige auf dem Rücksitz wurde schwer verletzt. Die beiden anderen erlitten leichtere Verletzungen. Die Polizei gibt den Sachschaden mit  etwa 7000  Euro an.

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der lange Kampf für eine Tempo-30-Zone

Die Anwohner der Tüngentaler Straße leiden unter Lärm durch Laster und Raser.  Seit Jahren kämpfen sie für Tempo 30 vor ihren Türen. Die Stadt nehme ihre Beschwerden nicht ernst. weiter lesen