Auto schleudert in Gegenverkehr

Eine 23-jährige Autofahrerin ist am Donnerstagabend auf der B19 bei Untermünkheim ins Schleudern geraten. Im Gegenverkehr krachte sie gegen einen BMW.

|

Eine 23-jährige Autofahrerin hat am Donnerstag um 20.23 Uhr die B19 von Untermünkheim in Richtung Künzelsau befahren. In einer dortigen Linkskurve kam die Peugeot-Fahrerin zunächst nach rechts in den unbefestigten Seitenstreifen und lenkte danach nach links.

Aufgrund dessen kam das Fahrzeug ins Schleudern und kollidierte mit einem ordnungsgemäß entgegenkommenden BMW eines 29-jährigen Fahrers, schreibt die Polizei. Die 23-Jährige wurde bei dem Unfall schwer und der 29-jährige BMW-Fahrer leicht verletzt. Beide mussten mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von 23.000 Euro. Am Unfallort waren neben der Polizei noch zwei Rettungswagen, ein Notarztwagen sowie die Feuerwehr Untermünkheim mit zwei Fahrzeugen und sechs Personen im Einsatz.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Verleihung des Comburg-Literaturstipendiums

Zum zehnten Mal haben die Landesakademie Comburg und die Stadt Schwäbisch Hall das Comburg-Literaturstipendium vergeben. Autor Tilman Rammstedt nimmt die Ehrung im Ratssaal entgegen. weiter lesen