Auf der Flucht geschnappt

Ein Fahrer kann geschnappt werden, den die Polizei von Großerlach bis Gottwollshausen verfolgte. Während der Flucht baute er einen Unfall.

|

Ein 33 Jahre alte Fahrer eines Ford B-Max war am Samstag, gegen 21.40 Uhr, auf der Bundesstraße von Großerlach in Richtung Hall unterwegs. Er überholte in Kurven mehrere Fahrzeuge, war ohne funktionierende Heckbeleuchtung unterwegs. Daher wurde die Polizei von besorgten Verkehrsteilnehmern alarmiert. Das gesuchte Fahrzeug konnte im Bereich Bubenorbis von der entgegenfahrenden Polizeistreife des Polizeireviers Schwäbisch Hall erkannt werden. Die Beamten wendeten und nahmen die Verfolgung auf, teilt die Pressestelle der Polizei mit.

Im Bereich der Roten Steige ignorierte der 33-Jährige die deutlichen Anhaltesignale sowie Blaulicht und Martinshorn. Er drückte vielmehr aufs Gas und überholte riskant, ohne auf den Gegenverkehr zu achten. In Michelfeld bog er nach links in die Rinnener Straße ab und folgte der Strecke, bevor er wieder wendete. Hierbei umfuhr er den ihn verfolgenden Streifenwagen, der versucht hatte, die Weiterfahrt zu versperren. Auf einen etwas zurückversetzt stehenden und die Straße blockierenden Streifenwagen fuhr er in der Folge direkt zu, sodass sich die Fahrerin genötigt sah, auszuweichen. Beim Vorbeifahren streifte der Ford noch den Streifenwagen. Mehrfach missachtete der Flüchtende das Rotlicht, bog in die Westumfahrung Richtung Gottwollshausen ab, nachdem er zuvor bei einem Fahrmanöver seinen rechten Vorderreifen zerstört hatte. Im Bereich Kühäckerweg (Nähe Schleifbachklinge) sprang er aus dem noch fahrenden Auto heraus, flüchtete zu Fuß weiter, konnte jedoch nach kurzer Verfolgung gestellt und vorläufig festgenommen werden.

Der 33-Jährige stand leicht unter Alkoholeinwirkung. Der entstanden Sachschaden beläuft sich auf zirka 6300 Euro. Der Führerschein und das Auto des Mannes wurden beschlagnahmt. Das Polizeirevier Schwäbisch Hall, sucht unter Telefon 0791/4000, Zeugen und potenzielle Opfer der Fahrt des Mannes.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

In Portugal hieß es „in Hall laufen die Jobs den Menschen hinterher“

Die Stadt Hall warb 2012 bei ausländischen Journalisten um Fachkräfte. Falsche Zahlen in Portugal hatten große Folgen. weiter lesen