Giftköder für Hunde ausgelegt?

Ein Giftköder war am vergangenen Donnerstagabend gegen, 19 Uhr, im Bereich der Mühlstraße ausgelegt. Es könnte sein, dass ein Golden Retriever vergiftet werden sollte.

SWP |
Ein Giftköder war am vergangenen Donnerstagabend gegen, 19 Uhr, im Bereich der Mühlstraße ausgelegt. Es könnte sein, dass ein Golden Retriever vergiftet werden sollte. Die Besitzer des Hundes konnten ein Stück Hackfleisch, in das eine größere Menge Tabletten eingearbeitet war, unmitelbar neben ihrer Grundstückgrenze auffinden. Daraufhin rief sie die Polizei. Das Hackfleischstück wird derzeit untersucht. Im Zuge der Ermittlungen wurde der Verdacht geäußert, dass es ebenfalls in Waldhausen bereits vor einigen Wochen mehrfach Versuche gab, mit Rattengiftködern Hunde zu vergiften.

Halter werden nun gebeten, ihren Hund nicht unbeaufsichtigt von der Leine zu lassen. Verdächtige Beobachtungen nimmt die Polizeihundeführerstaffel Schorndorf, Telefon 07181/994430, oder der Polizeiposten Lorch, Telefon 07172 7315, entgegen.

 

Zum Schluss

Warum man mit Energiesparlampen ...

Die modernen Glühlampen sind gut für die Umwelt, weil sie Energie sparen, aber schwierig zum Entsorgen.

Energiesparlampen schonen das Klima, weil sie viel weniger Strom verbrauchen als die alten Glühbirnen. Doch wenn sie zerbrechen, ist Vorsicht angesagt – vor allem, wenn sie Quecksilber enthalten. mehr

Kotzhügel und Zaun: Botschaften ...

Das Tanzen auf den Tischen ist nicht erlaubt. Foto: Felix Hörhager

Der Besuch des Oktoberfestes kann ein großes Abenteuer sein. Damit alles glatt geht, geben einige Botschaften ihren Landsleuten nützlich Ratschläge an die Hand. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr