17-Jähriger nach schwerer Sexualstraftat in Untersuchungshaft

Ein 17-Jähriger aus dem Raum Backnang steht in dringendem Verdacht, am frühen Samstagmorgen an einer 19-Jährigen gegen deren Willen massive sexuelle Handlungen vorgenommen zu haben.

|
Der Täter wurde am Mittwoch im Großraum von Backnang festgenommen und einem Haftrichter vorgeführt.  Foto: 

Beide Personen waren Gäste einer Geburtstagsfeier in der Erbstetter Straße und begaben sich gegen fünf Uhr morgens mit drei weiteren Personen in Richtung Bahnhof, um Zigaretten zu kaufen. Auf dem Rückweg lockte der 17-Jährige die Geschädigte unter dem Vorwand, mit ihr persönlich sprechen zu wollen, in den Innenhof der Außenstelle des Landratsamtes. Dort kam es dann zu einem massiven sexuellen Übergriff. Ein 20-Jähriger aus der vorgenannten Gruppe wurde auf die Situation aufmerksam und kam der Frau zu Hilfe. Anschließend verständigte er die Polizei, der 17-Jährige flüchtete. Die Geschädigte wurde bei dem Übergriff leicht verletzt. Aufgrund der Art der sexuellen Handlungen ermitteln Staatsanwaltschaft und Polizei nun wegen des dringenden Verdachts der Vergewaltigung.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde gegen den bereits wegen Körperverletzungsdelikten polizeibekannten Tatverdächtigen ein Haftbefehl erwirkt. Er wurde schließlich am Mittwoch im Großraum von Backnang festgenommen und anschließend einem Haftrichter vorgeführt. Dieser setzte den beantragten Haftbefehl in Vollzug. Der 17-Jährige wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen dauern an.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Essen ist eine politische Handlung“

422 Gäste bekommen im Zeughaus das „Menü der Region“ serviert. Mit der Benefizgala würdigt die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall die ländliche Kultur Hohenlohes. weiter lesen