Motorradfreunde Unterrot: Auf zwei Rädern durch die Welt

Das Zweirad blieb in der Garage, die Lederjacke im Schrank. Geselligkeit war angesagt bei der Jahresfeier der Motorradfreunde Country Rider Unterrot in Fichtenberg.

|
Die etwas andere Modenschau, sprich Hosen-Show, brachte die Motorradfreunde Country Rider und ihre Gäste zum Lachen.  Foto: 

Altrei in den Dolomiten war in diesem Jahr das Ziel der großen Sommerausfahrt der Motorradfreunde Country Rider Unterrot. An den Fotos und Video-Sequenzen, die Walter Wörner präsentierte, erfreuten sich nicht nur die, die dabei waren, sondern alle Motorradfreunde und Gäste im Nebenzimmer des Gasthofs Krone in Fichtenberg.

„Tolles Quartier, super Stimmung“, blickte Präsident Jürgen Hägele auf das Highlight des Jahres zurück.  Alles habe gepasst, auch wenn man den Lago Caldonazzo im strömenden Regen erlebt habe. Umso imposanter sei der Blick vom Rasthaus Timmelsjoch in  2509 Meter Höhe  hinunter ins Ötztal oder nach Südtirol gewesen.

Noch hallte dieses Erlebnis nach, da wurde auch schon die nächste große Ausfahrt vorgestellt. Vom 5. bis 9. September 2018 geht‘s ins Mühlviertel in Oberösterreich nahe der tschechischen Grenze. Grillfest, Besenausfahrt, Wanderung und andere Aktivitäten sind zudem angedacht oder bereits in Planung.

Im Jahr 1983 von Jürgen Hägele gegründet, sind die Motorradfreunde Country Rider Unterrot ein loser Zusammenschluss von Leuten, die einfach gern Motorrad fahren. In Spitzenzeiten seien es bis zu 170 Gleichgesinnte gewesen, erzählt der Mann, den alle liebe- aber auch respektvoll Präsi nennen.

Rund zwei Jahrzehnte stand Hägele an der Spitze, ehe Heiner John ihn ablöste. Vor viereinhalb Jahren etwa kam es zur Trennung der beiden Interessensgruppen, die sich gebildet hatten. Die einen wollten professioneller werden und gründeten die  Motorradfreunde Kochertal als eingetragenen Verein. Die „Alten“, vorwiegend aus Unterrot und Fichtenberg stammend, wollten weitermachen wie bisher. Als Club ohne Verpflichtung, ohne Arbeitsdienst, familienbezogen und auf freundschaftlicher Basis. Präsident Hägele nahm wieder den Chefposten ein und eine zehnköpfige Crew arbeitet ihm zu. Über Neuzugänge würden sich die  Motorradfreunde Country Rider sehr freuen.

Was man 2018 anders machen könne, wollte Jürgen Hägele wissen, um dann festzustellen: „Wir fahren zu wenig Motorrad!“ Deshalb soll es im kommenden Jahr von April bis Oktober monatlich eine gemeinsame Ausfahrt geben.

Dass die Motorradfreunde nicht nur ihre fahrbaren  Untersätze sondern auch die Geselligkeit lieben, stellte sich an diesem Abend schnell heraus. Nachdem Jahresrückblick und die Programmvorschau abgehakt waren, wurden schlüpfrige Einlagen angekündigt. Die Frauen würden die Männer verwöhnen und die Männer die Frauen hieß es.

Das Duo „Viagra Grandioso“ gab sich pantomimisch und die „Country- Rider-Girls“ zogen in kessen Höschen alle Blicke auf sich. Dazu musste der ganze Saal singen – und alle hatten einen Heidenspaß.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Förderung „Zukunftsstarter“: 1500 Euro für Berufsabschluss

Die Agentur für Arbeit unterstützt Menschen auf ihrem Weg zur Fachkraft. weiter lesen