topaufmacher

Die Schlecker-Pleite

2012 meldete Schlecker, Europas ehemals größte Drogeriemarktkette, Insolvenz an. Damals hatte Schlecker noch 7000 Filialen und etwa 30.000 Mitarbeiter.

Das Schlecker-Anwesen in Ehingen: 2013 hat Christa Schlecker das große, parkähnliche Grundstück samt dem großen Wohngebäude mit dem grauen Dach (links) und den Walmdach-Villen (Mitte) aus der Insolvenzmasse zurückgekauft.

Noch was da: Luxus-Leben der Schlecker-Familie in Kritik

Lebt die Drogerie-Familie Schlecker zu sehr im Luxus? Während die Staatsanwaltschaft wegen vorsätzlichen Bankrotts ermittelt, gerät der Lebensstil der Schleckers immer stärker in den Fokus der Berichterstattung. mehr

Dem Ex-Drogeriemarktkönig Anton Schlecker steht ein Verfahren wegen vorsätzlichen Bankrotts bevor.

Schlecker-Pleite: Hoffnung für Gläubiger?

Nach einem Bericht des "Manager Magazins" können Gläubiger des insolventen Schleckerkonzerns neue Hoffnung schöpfen. Insolvenzverwalter Geiwitz geht wegen Preisabsprachen gegen Konsumartikler vor. mehr

Meike Schlecker und Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz am 30. Januar 2012 auf der Pressekonferenz in der Schlecker-Zentrale.

Der Wunsch nach einer gerechten Strafe

Seit drei Jahren hat die Drehpunkt-Drogerie in Stetten am kalten Markt geöffnet - geführt von zwei ehemaligen Schlecker-Frauen. Dass ihr Ex- Chef Geld beiseite geschafft haben soll, überrascht sie nicht. mehr

Eines der seltenen Bilder von Anton Schlecker, aus dem Jahr 1999.

Die Geschichte vom Fall des Drogerie-Königs geht weiter

Seine Firma machte Milliarden-Umsätze und ging dann pleite. Jetzt droht Anton Schlecker ein Strafprozess, weil er laut Staatsanwaltschaft 20 Millionen Euro vor dem Zugriff der Gläubiger in Sicherheit gebracht hat. Mit einem Kommentar von Helmut Schneider: Buhmann im Büßergewand. mehr

Dem Ex-Drogeriemarktkönig Anton Schlecker steht ein Verfahren wegen vorsätzlichen Bankrotts bevor.

Staatsanwaltschaft klagt Schlecker in 36 Fällen an

Das Aus der Drogeriemarktkette Schlecker war eine der spektakulärsten Pleiten der deutschen Handelsgeschichte. Nach den Massenentlassungen nimmt nun - gut vier Jahre nach der Insolvenz - das strafrechtliche Nachspiel seinen Lauf. mehr

Der Schriftzug der Drogeriekette Schlecker.

Ermittler äußern sich zur Anklage gegen Ex-Drogeriekönig Schlecker

Anton Schlecker führte einst ein Drogerie-Imperium. Demnächst könnte er wegen der Pleite der einst größte Drogeriekette Europas auf der Anklagebank sitzen. Im Laufe des Donnerstags wird sich die Staatsanwaltschaft zu der von ihr erhobenen Anklage äußern. mehr

Eine Filiale der Drogeriemarktkette Schlecker.

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Schlecker

Immer wieder spekuliert, Anton Schlecker habe vor der Insolvenz Grundstücke und Häuser an seine Familie übertragen, um Vermögen zu retten. Nun klagt ihn die Staatsanwaltschaft an. mehr

Anton Schlecker

Anton Schlecker droht Anklage

Anton Schlecker droht eine Anklage. Der bald 71-jährige ehemalige Drogerie-König soll vor der Insolvenz seiner Firma noch Geld abgezweigt haben. Ehemalige Angestellte begrüßen die Ermittlungen. mehr

Das Schild vor der früheren Schlecker-Zentrale in Ehingen wird heute abgebaut (oben). Anton Schlecker (Bild von 1999) macht hier weiter Geschäfte - als Mieter im neuen Businesspark. Fotos: Herbert Geiger (2), Matthias Kessler

Magazin: 2011 überwies Schlecker 800.000 Euro an Enkel

Anton Schlecker hat vor seiner Insolvenz womöglich Geld auf die Seite geschafft. Er soll 2011 hohe Geldbeträge an seine Enkel überwiesen haben. mehr

Die SCHLECKER-Buchstaben aus Edelstahl liegen zum Abtransport bereit.

Schlecker-Buchstaben in Ehingen sind abmontiert

Jetzt sind sie weg, die äußerlichen Spuren, die vor dem Glaspalast in der Talstraße in Ehingen erklärt haben, dass der Gebäudekomplex einst die Konzernzentrale von Schlecker war. Die Schlecker-Buchstaben wurden abmontiert. mehr

Michael Gaßner präsentiert das Konzept mit den Gebäudeteilen von 1 bis 3 in Blau bis zu 7 und 8 in Rot.

Neubeginn statt Niedergang in ehemaliger Schlecker-Zentrale

Es ist ein ehrgeiziges Projekt, aus einem Bau im Zeichen des Niedergangs einen Ort des Neubeginns zu machen. Das versucht die Stadt Ehingen mit zwei Partnern aus der Immobilienwirtschaft ei der Schlecker-Zentrale. Und sieht sich auf gutem Weg. mehr

Am Dienstag wurde die ehemalige Firmenzentrale von Schlecker in Ehingen besichtigt, die zu einem Businesspark werden soll.

Konzernsitz der Schlecker-Kette verkauft

Mit dem Schlecker-Schild am früheren Konzernsitz in Ehingen verschwinden die Überreste des einstigen Drogerieriesen. Das Gebäude wird zum Businesspark. Im siebten Stock agiert Anton Schlecker. Mit einem interaktiven Zeitstrahl und einem Video mehr

Vorheriger Inhalte Nächste Inhalte
Besichtigung bei Schlecker

Ein Rundgang in der alten Schleckerzentrale in Ehingen

Am Dienstag wurde die ehemalige Firmenzentrale von Schlecker in Ehingen besichtigt, die zu einem ...  
Bildergalerie anschauen

Razzia bei Anton Schlecker

Die Staatsanwaltschaft macht ernst: Nach der Pleite nimmt sie jetzt Ermittlungen gegen den ...  
Bildergalerie anschauen

Schlecker-Demo auf dem Marktplatz

Schlecker-Mitarbeiter protestieren am Marktplatz hinter dem Ulmer Rathaus.  
Bildergalerie anschauen

Schlecker-Mitarbeiter demonstrieren

Die Gläubiger der insolventen Drogerie-Kette Schlecker treffen sich heute in Ulm.  
Bildergalerie anschauen

Schlecker-Betriebsräte demonstrieren in Neu-Ulm

Angespannte Stimmung, Tränen, Wut: Etwa 50 Schlecker-Betriebsräte aus ganz Deutschland haben in ...  
Bildergalerie anschauen