Herbstliche Musiktage Bad Urach 1

Alle Infos zu den Herbstlichen Musiktagen

Kultur kompakt bei den Herbstlichen Musiktagen in Bad Urach: Hier erhalten Sie alle Infos rund um das Fest.

Finale mit Wonnemond

Ein Fest des Gesangs. Das ist der Kern des Uracher Musikherbsts. Den Abschluss bildete nun eine eher solide besetzte Operngala - mit Klassikern und Fundstücken des (spät-)romantischen Bühnenrepertoires.mehr

KOMMENTAR · Musikherbst Urach: Öffnung schwächt nicht. Sie stärkt

Mit der Zuschauerbilanz können die Herbst-Macher zufrieden sein. 2800 Besucher kamen zu neun Veranstaltungen, im Vorjahr waren es 3000 bei elf. Wichtig sind aber auch die Weichenstellungen für die Zukunft.mehr

Elfenreigen und himmlische Höhen

Eine Blume will Mensch werden: Robert Schumanns Märchenoratorium "Der Rose Pilgerfahrt" wurde bei den Herbstlichen Musiktagen in der Bad Uracher Festhalle behutsam zum Leben erweckt.mehr

Florian Prey spricht im Interview über Festival-Perlen und den Hohenurach

Halbzeit beim Bad Uracher Musikherbst: Wir zogen mit dem künstlerischen Leiter Florian Prey eine Zwischenbilanz, sprachen mit ihm über seine Lieblingsprojekte und das Festival-Programm im kommenden Jahr.mehr

Schön singen reicht nicht!

Eine lebende Tenor-Legende: Peter Schreier leitet den Meisterkurs für Gesang im Bad Uracher Musikherbst. Bei einer öffentlichen Probe im Bürgerhaus macht er den Schülern klar: "Schön singen reicht nicht!"mehr

Nachthimmel, Burgen und Blitze bei den Herbstlichen Musiktagen

Nicht nur Musik kann Geschichten erzählen. Auch die Kunst birgt Märchenbotschaften: Daisy Fischer und Wiltrud Mühlberger stellen Bilder und Skulpturen zu den Musiktagen aus - und lesen Märchen für Kinder.mehr

Herbstliche Musiktage: Wenn Wort und Klang verzaubern

Elfen, Feen und allerlei Sagenhaftes versprechen die Herbstlichen Musiktage 2013. Die Eröffnung in der Bad Uracher Festhalle mit Lesung und Kammermusik wurde denn auch ein romantischer Märchenabend.mehr

Die Nase wächst, die Klarinette tanzt

Bad Urach wird zur Märchenwelt - nur lautmalerisch versteht sich. Geschichten von Zwergen und Wundern machten den Auftakt; zuvor gabs launige Festreden: Die Herbstlichen Musiktage sind eröffnet.mehr

"Ich stelle alles in Frage"

Er gab den Oskar in Schlöndorffs "Blechtrommel". Diese Rolle begleitet David Bennent seit 35 Jahren - dabei ist sein Repertoire groß. Zum Auftakt der Musiktage liest er heute in Bad Urach: aus Hauff-Märchen.mehr

Elfen, Feen, Fabelwesen

Menschen brauchen Märchen. Sie öffnen Türen in fremde Welten. Noch mehr, wenn die Geschichten in Noten gekleidet sind – wie dieses Jahr bei den Herbstlichen Musiktagen: Von Samstag an ist Festival-Zeit.mehr

Engel, Teufel, Geistertänze bei den Herbstlichen Musiktagen

Elfen und Feen, Gespenster und Mondenschein: Um "Märchenwelten" geht es bei den Herbstlichen Musiktagen Bad Urach. Das renommierte Klassik-Festival geht dieses Jahr von 5. bis 12. Oktober über die Bühne.mehr

Herbstliche Musiktage: Brahms als Besuchergarant

Ein fulminanter sinfonischer Schlussakkord wars: Mit einem ungarischen Tanz von Brahms sind die Herbstlichen Musiktage verklungen. Zeit für Bilanzen - und die passen finanziell: die Besucherzahlen steigen.mehr

HINTERGRUND · HERBSTLICHE MUSIKTAGE BAD URACH: Märchenwelten? Auch neue Impulse brauchts!

Wieder ist ein Musikherbst vorübergerauscht - und der nächste kündigt sich bereits an.mehr

Wogende Gefühle

"Feierliche Romantik"? Der Titel des Konzerts klang etwas schwerfällig. Anders die Philharmonie: Sie spielte in der Festhalle auf Risiko und bot unter Ola Rudner keine feierliche, sondern fulminante Romantik.mehr

Der Liebe goldne Zeit

Erst kürzlich hat sie mit Claudio Abbado das Lucerne Festival eröffnet. Jetzt war Juliane Banse wieder in Urach zu Gast - mit einem besonderen Programm.mehr

Herbstliche Musiktage: Schon jetzt erfolgreicher als im Vorjahr

Mehr Konzertbesucher in der Stadt, mehr Geld aus Landkreis-Töpfen: Die Herbstlichen Musiktage bleiben finanziell auf Kurs. Zur Freude der Fördervereinsmitglieder, die bislang allein 114 000 Euro aufbrachten.mehr

"Ich probiere gerne mal was Neues"

Das Intime eines Liederabends liegt ihr genauso wie die große Opernbühne: Die Sopranistin Juliane Banse lässt nicht in eine Sparte schieben. Wir sprachen mit der Sängerin nach ihrem Auftritt in Bad Urach.mehr

Rausch der Klänge und Emotionen

Ein Klavierwunder: der junge Pianist Joseph Moog. Im Palmensaal des Residenzschlosses trug er Werke von Scarlatti, Gieseking, Brahms und Liszt vor.mehr

Mozart-Interpretin Edith Mathis und ihre Meisterschüler

"Lächeln!", "Nicht so steif!", "schön schmeicheln!" Ja, Edith Mathis fordert ihre Schüler. Sie zählte einst zu den besten Mozart-Interpretinnen weltweit. Entsprechend groß war der Andrang bei ihrem Meisterkurs.mehr

Mahnende Klänge mit Wucht

Ein ungewöhnlicher Musikherbst-Abend: Mit Stimme, Trompete und Orgel boten Michael Volle, Reinhold Friedrich und Christian Schmitt im "Kirchenkonzert 2" ein reiches, dunkel getöntes Programm.mehr

Content Management by InterRed GmbH Logo