Neuland für den Trainer auf der Ostalb

|

Das Last-Second-Unentschieden aus der Vorwoche ist abgehakt. Jetzt geht es für den TV Neuhausen II auswärts in Alfdorf um Punkte. Coach Bühner war noch nie beim Gegner, versprüht aber Zuversicht.

Voll im Soll

Die Hausherren des TSV Alfdorf/Lorch siegten in der Vorwoche spektakulär auswärts bei der HSG Schönbuch mit 24:17. Das hievte die Alfdorfer, die in der Nähe von Schwäbisch Gmünd beheimatet sind, mit 5:3-Punkten auf den dritten Tabellenrang. „Die sind voll im Soll und gut gestartet. Alfdorf spielt einen attraktiven und guten Handball“, urteilte TVN-Trainer Markus Bühner nach dem Videostudium, doch schiebt nach: „Wir sind da auf Augenhöhe und wollen Punkte entführen.“

In Alfdorf selbst war Bühner noch nicht, jedenfalls nicht, um die Harzkugel zu werfen – also totales Neuland für alle Beteiligten vom Hofbühl. Natürlich peilt der TV Neuhausen II einen Zweier an, denn „es wäre schön, wenn das jetzt klappt. Wenn es aber wieder ein Punkt wird, nehmen wir auch den mit.“

 Aus dem Heimspiel gegen die SG BBM Bietigheim II nimmt der Chefcoach vor allem die positiven Dinge mit, an der doch teils zutage getretenen Abschlussschwäche arbeitete man unter der Woche im Training.

Bis auf den Langzeitverletzten Nadim Brockhaus sind alle Mann an Bord, mit Stefan Bodechtel und Kai Augustin kommen zudem zwei wichtige Spieler zurück ins Team. Es ist also alles angerichtet für eine erfolgreiche Auswärtsfahrt zum TSV Alfdorf/Lorch.

Info Im Mannschaftsbus ist noch Platz für reisefreudige Schlachtenbummler. Anmeldung bei Stefan Bodechtel unter Stefan.bodechtel@web.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Das Stau-Ende ist in Sicht

Noch bis Mitte Dezember sollen die Arbeiten an der B 28/B 312 zwischen Reutlingen und Metzingen dauern. weiter lesen