Hertha holt Betzi-Cup-Pott, SSV stark, Bayern enttäuscht

Beim bekannten U12-Hallenturnier in Reutlingen-Betzingen, dem Betzi-Cup, triumphierten die Jugendkicker von Hertha BSC im Finale gegen den VfB Stuttgart. Maßlos enttäuschte der FC Bayern München.

|
Szene aus dem Finale: Hertha BSC (rechts, gestreifter Dress) schlug den VfB Stuttgart im Endspiel und entthronte damit die Schwaben beim Betzi-Cup. Foto: Grundler

Durch die Vorrunde waren die U12-Junioren des FC Bayern München beim Betzi-Cup noch mit blütenreiner Weste - 21:0 Tore, zwölf Punkte - marschiert. Kein Team in den fünf Vorrundengruppen wies eine bessere Bilanz auf. Dann kam der krasse Leistungsabfall. In der Zwischenrunde gegen Borussia Dortmund (1:4), Slavia Prag (1:4), Rapid Wien (3:4) und den SSV Reutlingen (0:1) verlor der Nachwuchs von der Säbener Straße sämtliche Duelle. Ganz anders der SSV Reutlingen, der dort nicht nur die Bayern mit 1:0 schlug, sondern auch Borussia Dortmund (1:0), Slavia Prag (2:1) und Rapid Wien (5:0) düpierte.

Die Münchner Bayern also sang- und klanglos ausgeschieden, die jungen Reutlinger im Viertelfinale, wo Greuther Fürth wartete. Auch die "Kleeblättler" waren kein Hindernis, mussten sich 1:3 beugen. Der VfB Stuttgart schaltete dort Borussia Dortmund mit 4:1 aus, wartete im Halbfinale auf den Kreuzeicheklub. Erst nach hartem Kampf verlor der SSV nach Neunmeterschießen mit 7:8 gegen die Bad Cannstatter, welche als Cupverteidiger im Finale letztlich Turniersieger Hertha BSC mit 2:3 unterlagen. Bereits in der 1. Minute brachte Jannik Friedrich den VfB Stuttgart in Führung. Nachdem kurze Zeit später Maurice Kramny auf 2:0 für die Bad Cannstatter erhöhte, brachte Lazar Samardzic seine Berliner wieder in die Partie zurück. Als Herthas Artur Sajfuldinov den Ausgleich markierte, tobte das Publikum und die Stimmung in der Betzinger Sporthalle war am Überkochen. Kurz vor dem Spielende, als alle Zuschauer dem Neunmeterschießen entgegenfieberten, schoss Tilman Schinzel zum kaum noch erwarteten 3:2-Siegtreffer der Berliner ein.

Die Reutlinger mussten sich Bayer 04 Leverkusen im kleinen Finale um Platz drei mit 1:3 beugen.

Hertha BSC löste also Vorjahrsgewinner VfB Stuttgart als Betzi-Cup-Sieger ab. Die Veranstaltung im größten Reutlinger Stadtteil hat mittlerweile Tradition: 1998 wurde der Betzi-Cup von Yadranko Prah und Eberhard Griesinger ins Leben gerufen, auch Jörg Steinegger war damals mit im Boot. Dann gab es Auf und Abs. Nach fünfjähriger Auszeit ist nun der langjährige Betzinger Jugendfußballtrainer Jörg Steinegger als Turnier-Organisator mit 200 ehrenamtlichen Helfern wieder eingestiegen. Steinegger ist auch für das Fußball-Projekt Streetsport Neckar/Alb mit der Rundum-Bande verantwortlich.

Die diversen Teams reisten mit Flugzeugen, Zügen und Bussen nach Württemberg an. Am Samstagmorgen war die Sporthalle Betzingen gut besucht - mehr als 4000 Zuschauer kamen laut Angaben des Veranstalters an den beiden Tagen und sahen den talentierten Fußball-Nachwuchs, der in acht Jahren dann bei den Großen spielt. Beim Betzi-Cup waren früher die Söhne der Ex-Stars Mehmet Scholl, Ulf Kirsten, Martin Max, Rudi Völler oder Andreas Müller schon im Einsatz. Dazu bekannte Spieler, die den Durchbruch schafften wie Kevin Großkreutz (Dortmund), Sami Khedira (Real Madrid, damals VfB), Sven Ulreich (VfB), Denis Aogo (damals KSC, jetzt Schalke), Mario Götze (Dortmund, jetzt Bayern) oder Julian Draxler (Schalke). Als Trainer kam einst Michael Tarnat (FC Bayern) mit Sohn Niklas und heuer stand als Bayern-Trainer Dominik Beckenbauer, ein Enkel von "Kaiser" Franz Beckenbauer, an der Bande. Beim FC Bayern spielte ein anderer Enkel von Franz Beckenbauer, Ilias, mit - ein kaiserlicher Hauch wehte also durch die Halle.

Wie geht es weiter mit dem Betzi-Cup? Teams wie Manchester United oder FC Barcelona kommen nicht in Frage, sie verlangen den Flugpreis für die gesamte Delegation, doch das Betzinger Turnier soll wie immer eine schwarze Null schreiben. Heuer war Organisator Steinegger zufrieden, man sah echte Talente, die Kontakte zwischen den Spielern der einheimischen Teams und dem Bundesliga-Nachwuchs wurden intensiviert - da entstanden schon Freundschaften.

Ergebnisse Betzi-Cup

Viertelfinale

SSV Reutlingen - SpVgg Greuther Fürth 3:1

VfB Stuttgart - Borussia Dortmund 4:1

Hertha BSC - TSV 1860 München n. Neunm. 6:5

Slavia Prag - Bayer Leverkusen n. Neunm. 2:4

Kleines Halbfinale (Plätze 5 bis 12):

FC Basel - SK Rapid Wien 3:2

1. FC Kaiserslautern - Stuttgarter Kickers 6:3

Greuther Fürth - Borussia Dortmund 1:2

TSV 1860 München - SK Slavia Prag 2:1

Halbfinale:

SSV Reutlingen - VfB Stuttgart n. Neunm. 7:8

Hertha BSC - Bayer 04 Leverkusen 2:0

Spiel um Platz 11:

Rapid Wien - Stuttgarter Kickers n. Neunm. 8:7

Spiel um Platz 9:

FC Basel - 1. FC Kaiserslautern 4:0

Spiel um Platz 7:

SpVgg Greuther Fürth - SK Slavia Prag 2:1

Spiel um Platz 5:

Borussia Dortmund - TSV 1860 München 1:0

Spiel um Platz 3:

SSV Reutlingen - Bayer 04 Leverkusen 1:3

Finale:

VfB Stuttgart - Hertha BSC 2:3

Endstand Betzi-Cup: 1. Hertha BSC, 2. VfB Stuttgart, 3. Bayer 04 Leverkusen, 4. SSV Reutlingen, 5. Borussia Dortmund, 6. TSV 1860 München, 7. SpVgg Greuther Fürth, 8. SK Slavia Prag, 9. FC Basel, 10. 1. FC Kaiserslautern, 11. SK Rapid Wien, 12. SV Stuttgarter Kickers.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Fürs Wetter können wir nichts“

Eine kleine Umfrage unter den Beschickern des Reutlinger Weihnachtsmarktes zeigt: Die Mehrzahl der befragten Händler ist mit dem Geschäft zufrieden. weiter lesen