Marc Gasol lässt Spanien von EM-Gold träumen

|
War mit Spanien eine Nummer zu groß für das DBB-Team: Marc Gasol (r). Foto: Lefteris Pitarakis  Foto: 

Als Spaniens Superstar Pau Gasol bei dieser Basketball-EM den ewigen EM-Punkterekord knackte, veröffentlichte Marc Gasol ein Kinderbild aus dem privaten Familienalbum.

Dabei lehnt er an der Schulter seines fünf Jahre älteren und damals noch einen Kopf größeren Bruders. „Wer hätte uns das vorhergesagt...#Legende“, schrieb der 32-Jährige Marc dazu. Inzwischen ist der 2,16 Meter lange Center nicht nur bei der Größe längst auf Augenhöhe angekommen, sondern lässt die Spanier auch mit eigenen Gala-Vorstellungen wie gegen das deutsche Team vom vierten EM-Gold seit 2009 träumen.

„Gegen die Gasols ist es tough, wenn sie gut spielen“, gestand Dennis Schröder nach dem 72:84 im Viertelfinale. Wie schwierig, bewies Marc, als er Ende des dritten Viertels zwölf Punkte der Spanier in Serie erzielte, dabei drei Dreier versenkte und das Spiel im Alleingang entschied. Insgesamt kam Gasol auf 28 Zähler und Rebounds.

Nicht nur im Nationalteam stand Marc stets im Schatten von Pau. Doch ganz Spanien hofft, dass der Jüngere die von seinem Bruder geschaffene Dynastie noch verlängern kann. „Marc zeigt endlich auch bei FIBA-Turnieren, was wir jeden Abend von ihm in der NBA sehen“, analysierte die spanische Sportzeitung „As“ und titelte: „Marc, el destripador“ - in Anlehnung an Jack, the Ripper.

EM-Spielplan

Profil der deutschen Nationalmannschaft bei der EuroBasket 2017

Kader der deutschen Nationalmannschaft

Länderspiel-Statistiken der deutschen Nationalmannschaft

Informationen zu Bundestrainer Chris Fleming

Infos zur Arena in Istanbul

Tweet Marc Gasol

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein erster Schritt zur Marke

Die Achalmstadt will in einen Markenbildungsprozess einsteigen. Für 90 000 Euro wird sie dabei von einem Hamburger Unternehmen begleitet. weiter lesen