Evan Rachel Wood: „Männer, wir brauchen euch als Verbündete“

|
Die US-Schauspielerin Evan Rachel Wood klagt an. Foto: Aurore Marechal  Foto: 

Hollywood-Star Evan Rachel Wood (30, „Westworld“) fordert männliche Kollegen zur Unterstützung im Kampf gegen sexuelle Belästigung in der Unterhaltungsbranche auf. „Männer, wir brauchen euch als Verbündete“, begann die 30-Jährige eine Reihe von Twitter-Nachrichten am Sonntag.

Als Schauspielerin, die in der Filmbranche erwachsen geworden sei, wisse sie, dass das Geschäft viele Schattenseiten habe.

Junge Frauen und Männer würden eingeschüchtert, bedroht und manipuliert, bis sie sich unterordneten: „Ich könnte euch Geschichten erzählen, da würdet ihr Gänsehaut kriegen“, schrieb sie. „Das Problem greift in Hollywood schon zu lange um sich“ - man dürfe nun nicht mehr wegschauen. Im vergangenen Jahr hatte Wood in einem Brief an das Magazin „Rolling Stone“ berichtet, selbst zweimal vergewaltigt worden zu sein.

Der Hollywoodmogul Harvey Weinstein (65) war am Sonntag nach dem Bekanntwerden zahlreicher Belästigungsvorwürfe von seinem Filmstudio The Weinstein Company (TWC) entlassen worden. Ohne Weinstein namentlich zu nennen, lobte Wood den Mut der Frauen, die ihre Vorwürfe öffentlich gemacht hatten. Man müsse die Opfer von Missbrauch unterstützen - dies sei einer der ersten Schritte zu wirklichen Veränderungen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jede Menge offene Fragen

Wie sollen die Mitarbeiter der Stadt zukünftig untergebracht werden? Die CDU-Gemeinderatsfraktion hat jetzt die Prämissen und Schlussfolgerungen eines Gutachtens hinterfragt. weiter lesen