Südwest-Grüne machen Kurz für FPÖ-Erfolg verantwortlich

|

Die Grünen in Baden-Württemberg machen ÖVP-Chef Sebastian Kurz für den Wahlerfolg der FPÖ in Österreich verantwortlich. „ÖVP-Chef Sebastian Kurz hat die Rechtspopulisten von der FPÖ stark gemacht, indem er sich eifrig am Schüren von Ängsten, Ressentiments und Zwietracht beteiligt hat“, teilten die Grünen Landesvorsitzenden Sandra Detzer und Oliver Hildenbrand am Sonntagabend gemeinsam mit. Die politische Entwicklung in Österreich mit „der massiven Zunahme von nationalistischen und rechtsextremen Tönen“ betrachten Detzer und Hildenbrand demnach mit großer Sorge.

Die rechtspopulistischen FPÖ erzielte am Sonntag eines der besten Wahlergebnisse ihrer Geschichte. Die Grünen in Österreich müssen hingegen erstmals seit ihrer Gründung um den Wiedereinzug ins Parlament zittern. Die Hochrechnungen gehen nur von 3,9 Prozent für die Partei aus. Die Grünen müssen wohl bis auf die Auszählung der letzten Briefwahlstimmen am kommenden Donnerstag warten, um Gewissheit zu haben.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Röhre hält die Experten auf Trab

Die ersten vier Wochen sind geschafft: Schon jetzt rollen Tag für Tag deutlich mehr als 10 000 Fahrzeuge durch den Scheibengipfeltunnel, der sich in jeder Hinsicht betriebsam gibt. weiter lesen