Elf Verletzte bei nächtlicher Schlägerei

|

Bei einer nächtlichen Schlägerei sind in Spaichingen (Kreis Tuttlingen) elf junge Leute verletzt worden - zwei davon schwer. Wie die Polizei mitteilte, hatte eine Gruppe Jugendlicher in der Nacht zum Sonntag auf dem Marktplatz mit Möbeln, Aschenbechern und Steinen geworfen und um sich geschlagen. Nach ersten Erkenntnissen waren die Beteiligten aus noch ungeklärter Ursache mit einer elfköpfigen Gruppe 16- bis 28-Jähriger in Streit geraten. Daraufhin schlugen sie laut Polizei ohne Grund auf die jungen Leute ein und versprühten Pfefferspray. Am Ende waren elf Menschen verletzt, zwei mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Hintergründe und weitere Details waren zunächst unklar.

Mitteilung

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jede Menge offene Fragen

Wie sollen die Mitarbeiter der Stadt zukünftig untergebracht werden? Die CDU-Gemeinderatsfraktion hat jetzt die Prämissen und Schlussfolgerungen eines Gutachtens hinterfragt. weiter lesen