Zeit ist reif für ein anderes Verständnis des Arbeitens

"Goodbye stilles Kämmerlein - hallo Austausch, Inspiration und Community": Der erste Coworking Space zentral in Reutlingen ist, noch etwas spartanisch zwar, eine Plattform für selbstständige Netzwerker.

|
Der Mix machts: Im ersten Reutlinger Coworking Space ist Arbeits-Platz für Unternehmen und viele Kreative. Foto: Angela Steidle

Der Space ist gechillt - vielleicht noch etwas spartanisch: Rotlicht auf der geschmiedeten Veranda gibts nur zur Eröffnungsparty. Die neuen Gemeinschafts-Arbeitsplätze in der City für Unternehmen, die zusätzlichen Platz für vorübergehendes Projektmanagement brauchen oder Start-ups ohne eigenes Büro gibt es für bestens 239 Euro netto im Monat kurz- oder langfristig zu mieten.

Das ist ein Spitzen-Angebot an Existenzgründer. Denn der Deal ist, dass junge Unternehmen im neuen Gemeinschafts-Büro pauschal von der Mietförderung der Stadt profitieren. Das haben die beiden Gründer des allerersten Coworking Space in Reutlingen, Manuel Brauchle und Wolfgang Siwik, mit dem Wirtschaftsamt so ausgehandelt: "Wir freuen uns auf eine tolle Community und hoffen, dass unser Consilium als Ideenschmiede viele tolle und erfolgreiche Start-ups hervorbringt." In einem Umfeld mit, so heißt es, "möglichst vielen Berührungspunkten".

Zwischen kalten Häppchen, lounchiger Barmusik, Becks und Batida ist man schnell beim Du und tauscht sich über die rege Reutlinger Gründerszene aus, erfährt mehr vom Ravensburger Medienunternehmen, das im bürgerlichen Ambiente in der Gartenstraße 28 Präsenz zeigen will. Über die spontane Einladung zur Präsentation des Konzepts im Reutlinger Europainstitut freuen sich die beiden Consilianten sichtlich. "Ein Raum für Kreative und Unternehmen, die in Reutlingen einen Brückenkopf bilden wollen", erklärt Wirtschaftsförderer Dr. Christoph-Michael Pfefferle, "so was hatten wir bisher noch nicht".

Consilium ist eine ganz neue Form der Zusammenarbeit und kommt, wie vieles, aus Übersee. Ein Angebot an alle, die in zentraler Lage voll ausgestattete Arbeitsplätze und die komplette Infrastruktur mieten wollen. Und eine Existenzgründung, die Grundlage für andere Gründungen ist.

In Reutlingen, so der Wirtschaftsförderer, "ist die Zeit reif für ein anderes Verständnis des Arbeitens". Eine Jury aus Vertretern der Stadt, des Landes, der Hochschule und der Kreissparkasse genehmigte der Existenzgründung einen Start-Kredit aus dem Programm "First Step", das sich direkt an Entrepreneure aus der Hochschule richtet. Außerdem einen Zuschuss aus dem städtischen Existenzgründer-Budget.

Manuel Brauchle und Wolfgang Siwik sind ehemalige Studenten der ESB Business School mit den Spezialgebieten Marketing und Strategieberatung und bereits aktiv im Eventmanagement und im Coaching. Bei der Suche nach einem repräsentablen Innenstadt-Büro fürs eigene Business wurde den beiden Reutlingern schnell klar: "Es gibt hier für Start-ups kaum günstige Möglichkeiten," Problem erkannt - Wirtschaftsamt "gestürmt" und Platz geschaffen: Seit 10. März ist Consilium offen für alles, was arbeiten will. In vier Büros stehen 24 voll vernetzte Arbeitsplätze zur Verfügung, die je zur Hälfte langfristig beziehungsweise tage-, wochen- und monatsweise angemietet werden können - mit zusätzlichen Services wie Seminarraum, Hochleistungs-Virtual Office, Besprechungszimmer, Lounge, Technik und Catering.

Eine eigene Postadresse, Erreichbarkeit und repräsentable Räume in zentraler Lage sind deutliche strategische Vorteile bei allem, was sich wirtschaftlich bewegt. "Eine internationale Studie zeigt, dass Coworker ihre Arbeitsleistung bis zu 40 Prozent steigern können, allein weil sie hier sitzen", sagt Wolfgang Siwik, "eben weil ein Grafikdesigner die PR-Fachfrau braucht und der Immobilienmakler seine eigene Homepage". "Coworking ist heiß", weiß Siwik. Sobald das Ding läuft, wollen sich die beiden Kompagnons mit ihrer eigentlichen Gründung selbst hier reinsetzen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jede Menge offene Fragen

Wie sollen die Mitarbeiter der Stadt zukünftig untergebracht werden? Die CDU-Gemeinderatsfraktion hat jetzt die Prämissen und Schlussfolgerungen eines Gutachtens hinterfragt. weiter lesen