Wie Strom therapiert und trainiert

Wie Strom therapiert und trainiert, erläutert ein Vortragsabend des Gesundheitsforums zur Elektrotherapie am Donnerstag, 23. Juli, 19.30 Uhr.

|

Viele kennen schmerzhafte Zustände an Gelenken und Muskeln, die einen, wenn nicht unbedingt bewegungsunfähig, doch zumindest bewegungs-unwillig machen können. Oft genug wird zu Tabletten gegriffen, die zwar Linderung verschaffen, deren Nebenwirkungen aber neue Probleme bringen.

Dass es auch andere Möglichkeiten gibt, Schmerzen und Kraftlosigkeit zu begegnen, die ohne Nebenwirkungen flexibel und gezielt einsetzbar sind, beleuchtet ein Informationsabend zur Elektrotherapie mit der Möglichkeit zum Ausprobieren. Die Veranstaltung am Donnerstag, 23. Juli, findet um 19.30 Uhr in den Gruppenräumen der PHYSIO Bittner-Wysk, Eugenstraße 5 in Eningen statt.

Viele Menschen haben schon die positiven Wirkungen einer Reizstrombehandlung beim Arzt erfahren. Strom als Untersuchungs- und therapeutische Maßnahme ist in der Medizin schon lange in Anwendung. Entwickelt wurde die therapeutische Möglichkeit zur Schmerzbehandlung bereits in den 1970er Jahren. Bekannt wurde dadurch das kleine TENS-Gerät (trans-kutane elektrische Nervenstimulation). Am Schmerzort angebrachte Elektroden überspielen durch gleichmäßige oder pulsierende sanfte Reize am Nerv das Schmerzempfinden des Patienten, fördern Durchblutung und Muskelentspannung und regen so das Selbstheilungspotential des Körpers an.

In der Physiotherapie ist die Stromanwendung nicht nur für die Schmerztherapie interessant. Wo sinnvoll und notwendig, werden geschädigte oder geschwächte Nerven von außen über Stromimpulse stimuliert und können so im Idealfall verlorenes Potential wieder zurückgewinnen.

Kraftgewinn durch mentales Training und gezielte Muskelstimulation durch elektrische Impulse direkt am geschwächten Muskel bringen EMS-Geräte. Variationen sind Mentastim Geräte und das moderne EMS-Training, das in der Trainingswelt Anwendung findet.

Patrick Pracht, Fachberater für Elektrotherapie, und die Physiotherapeuten Veronika Bittner-Wysk und Jochen Zenger werden umfassend über das Thema informieren. Auch TENS, EMS und Mentastim Geräte können ausprobiert werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Fürs Wetter können wir nichts“

Eine kleine Umfrage unter den Beschickern des Reutlinger Weihnachtsmarktes zeigt: Die Mehrzahl der befragten Händler ist mit dem Geschäft zufrieden. weiter lesen