Warten auf die Stadtputzete

|
Der Umweltsünder steht offenbar auf Pfälzer Wein - und lässt die Flaschen im Strauchwerk zurück.  Foto: 

Ein stiller Genießer muss es sein, ein Weintrinker allemal. Dornfelder Rosé halbtrocken scheint der Unbekannte zu bevorzugen. Doch er ist auch ein Umweltsünder. Bei seinen Spaziergängen im Sport- und Freizeitpark Markwasen ist Pfälzer Wein offensichtlich sein ständiger Begleiter. Die leeren Flaschen lässt er, stets bis auf den letzten Tropfen geleert, im weiträumigen Park zurück. Und so häufen sich an einer vom dichten Strauchwerk verdeckten Stelle unweit des Rindenschrotweges Flaschen der Jahrgänge 2013 und 2014 zu etwa gleichen Teilen. Im Umkreis von 30 Metern derzeit insgesamt 72. Keine Weinflaschen anderer Sorten, keine Bierflaschen, nichts Hochprozentiges und auch keine geleerten Getränkedosen weit und breit. Bei der Stadtputzete des vergangenen Jahres war die da bestimmt schon beträchtliche Ansammlung nicht aufgespürt worden. Nicht so bei der Putzete dieses Jahres, die am 14. März stattfindet. Da werden die dann informierten Technischen Betriebsdienste Reutlingen (TBR) dafür sorgen, dass die Flaschen so entsorgt werden, wie es sich gehört - in den Altglascontainer.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jede Menge offene Fragen

Wie sollen die Mitarbeiter der Stadt zukünftig untergebracht werden? Die CDU-Gemeinderatsfraktion hat jetzt die Prämissen und Schlussfolgerungen eines Gutachtens hinterfragt. weiter lesen