Wanderer steigen in die Krypta hinab

|
Von Oberesslingen ging's auf die Filderhochebene: Die Pfullinger Wanderer erkunden ihre Heimat.  Foto: 

Zur ersten sportlichen Tour in diesem Jahr hatte die Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins eingeladen. Unter dem Motto "Wir machen das Neckarknie gerade" hatten sich 20 Teilnehmer am Reutlinger Bahnhof eingefunden. Sie fuhren unter der Begleitung von Gerhard Stolz nach Oberesslingen. Nach der Querung des Neckars ging es gleich auf einem verwachsenen Wanderweg steil bergauf. Auf dem Schliffweg gelangten die Wanderer durch hohen Buchenwald zum gefassten Erlenbrunnen. Entlang eines mit Grenzsteinen markierten Pfades wurde die Filderhochebene erreicht. Nach einem letzten Blick Richtung Schurwald ging es weiter nach Denkendorf. Vom Ortsrand aus zeigte sich das Sulzbachviadukt. Auf einem Kalktuff-Fels thront im Ort die ehemalige Klosterkirche, erbaut ab 1200. Die Wanderer besuchten auch die altertümliche Krypta unter dem Chor.

Weiter führte dann der Weg zum Naturdenkmal Linden und dann hinunter ins Sulzbachtal. Das folgende Waldgebiet Sauhag wurde auf gelenkschonenden, matschigen Pfaden durchquert. Das konnte der Stimmung der Wanderer aber nichts anhaben. Von der freien Anhöhe bei den Lindenhöfen zeigte sich ein weiter Blick zur Alb. Im Lindenhofstüble konnten sich die Albvereinler wieder aufwärmen. Nach kurzer Zeit erreichten sie das Waldhauser Schloss, eine römische Niederlassung. Von der Oberensinger Höhe zeigte sich dann nochmals die Albkette. Auf verschlungenen Pfaden gelangten die Wanderer durch ehemaliges Weinbaugebiet hinunter nach Oberensingen. In Nürtingen wurde der Neckar nochmals überquert.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gewerbesteuer: Einnahmen sprudeln kräftig

Stadtkämmerer Frank Pilz stellt im Finanzausschuss den zweiten Finanzwischenbericht vor. weiter lesen