Walddetektive und Ameisen-Polizei Anmelden zum Sommerprogramm im Listhof

Das Sommerprogramm des Umweltbildungszentrums (UBZ) Listhof bietet viele Attraktionen. Rasches Anmelden ist wie immer ratsam.

|

Am 7. Juni startet das Sommerprogramm am Umweltbildungszentrum (UBZ) Listhof mit "Waldnachmittag" und "Farben und Düfte, Töne und Klänge". Mit der Familienveranstaltung "Einführung in die Welt der Fledermäuse" geht es am Tag darauf weiter. Ein großes Fest für die ganze Familie verspricht der "Markt der Möglichkeiten" am Sonntag, 9. Juni, zu werden. Im Rahmen der Biosphärenwoche präsentieren Umweltpädagogen der Region ihr reichhaltiges Programmangebot für Jung und Alt. Danach stehen "Wunderwelt Wiese" am 11. und "Kunst im Wald" am 17. des Monats an. Um "Vo nasse ond andere Wässerla" sowie "Schneckentempo" geht es am 22., um "Heimische Tiere" am 26. Juni. Das Programm des Monats endet mit "Frauenkräuter" für Erwachsene und "Ameisen-Polizei" für Kinder.

14 offene Veranstaltungen weist das Programm im Juli auf. Mit "Tra, rie ra, der Sommer der ist da" und "Wassernachmittag" geht es am 5. Juli los. Am Tag darauf folgen "Märchenhafte Schmetterlinge" und "Blühende Landschaft für Bienen und Co". Um "Tierspuren" handelt es sich am 10., um "Gewässeruntersuchung mit dem Ökomobil" am 11. sowie "Farbenwerkstatt" und "Tiergestützte Pädagogik" am 12. Juli. Weiter gehts mit "Naturfotografischer Rundgang" am 17., "Schmuck aus der Natur" am 19., "Tierkunde auf Schwäbisch" für Erwachsene am 20., "Walddetektive" am 24. und "Übernachtung im Wald" am Wochenende, 25./26. Juli. Mit "Ab durch die Hecke" endet das Juli-Programm am 27.

Am 2. August startet das UBZ mit "Spiel und Spaß im Reich der Wassertiere" und "Natur im Sommer". Zu "Erlebnis-Bach" am 7. sowie "Esel und andere Langohren" am 8. wird ebenso eingeladen, wie zu "Rund um die Sonnenenergie" am 14. und "Walderlebnis" am 26. des Ferienmonats. Für den 28. August ist noch "Leben im Nistkasten" angesagt. Am 3. September geht es dann um "Bodenforscher", am 6. um "Überleben in der Natur". Das Veranstaltungsprogramm endet am 7. September mit "Unter einem Apfelbaum" für sechs bis neun Jahre alte Kinder. Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Der Kostenbeitrag kann über das "Reutlinger Gutscheinheft" abgerechnet werden.

Info Weitere Auskünfte gibts bei Markus Schwegler, Bernhard Ziegler und Ilona Schrimpf im Umweltbildungszentrum Listhof unter Telefon: (07121) 27 03 92, E-Mail: listhof@reutlingen.de. Das Programm liegt auch im Rathauses aus.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Den Blick öffnen für den anderen

Am Montag ist die zentrale Eröffnungsveranstaltung der Interkulturellen Woche, an der sich 46 Organisationen, Vereine, Stadt und Kirchen beteiligen. weiter lesen