Vorfreude auf Mozart

Joachim List las aus dem "Weggentaler Kripple" - und gut aufgelegte Sängerinnen und Sänger des Liederkranzes sorgten für weihnachtliche Stimmung. In den Pfullinger Hallen fand das 178. Stiftungsfest statt.

|
Viele dieser Frauen, die in der ersten Reihe singen, gehören zu den Gründungsmitgliedern des Frauenchors im Jahr 1985. Nun wurden 15 von ihnen am Wochenende zu Ehrensängerinnen des Liederkranzes ernannt.  Foto: 

Ein Holzschlitten voller Geschenke-Kartons mit roter Schleife, weiße Weihnachtssterne und Kerzen sowie Tannenzapfen: Die Sängerinnen Hede Glaser und Irene Göbel hatten mit ihrem Team ganze Arbeit geleistet, um weihnachtliche Vorfreude als Dekoration in die Pfullinger Hallen zu bringen. Auf den Tischen stand Weihnachtsgebäck Außerdem war es zuvor schon dem Bauhof gelungen, irgendwie und erneut, das Wunder zu vollbringen, einen deckenhohen Christbaum in die Pfullinger Hallen zu schaffen.

Vorfreude "Teil zwei" auf Weihnachten war das Konzert zum 178. Stiftungsfest selbst, denn da gab es im ersten Teil Liedgut zum Advent und Weihnachten. Zudem las Sänger Joachim List das Gedicht vom "Weggentaler Kripple" vor. Das stammt von Sebastian Blau (1901 bis 1986), einem kritischen Geist, der aus Rottenburg stammt, wo auch die besagte Krippe steht: "Komm' Du wieder g'sond und lebig, denn der Herodes lebt net ewig," sagte er dem Christkind.

Vorfreude "Teil drei" war einem kleinen, druckfrischen Heftchen zu entnehmen. "Happy Birthday Amadeus" heißt es auf dem Titelblatt über den Locken des Musikers. Den 260. Geburtstag des Komponisten und Musikers feiert der Liederkranz zum großen Neujahrskonzert am 23. und 24. Januar nächsten Jahres.

Gleich 16 Stücke werden dann zu Gehör gebracht, über ein halbes Jahr hat der Liederkranz unter der Leitung von Mario Kay Ocker diesen zum Teil sehr anspruchsvollen Gesang einstudiert. Unterstützt werden die Chöre von der Sopranistin Susanne Meyer und dem Bariton Thomas Scharr. Der Dozent für Gesang an der Hochschule für in Rottenburg hat sich dabei "Ein Mädchen und ein Weibchen" ausgesucht, während Meyer, die bereits 2015 die Eurydike in Offenbachs Orpheus aus der Unterwelt spielte, beim Mozart-Abend unter anderem "Der Hölle Rache" singen wird.

Doch am Samstag widmete sich der Liederkranz um seinen Vorsitzenden Eugen Hilbertz bei seiner eher familiären Feier dem Advent und Weihnachten, sowie Mitgliedern, die schon lange eine feste Stütze des Vereins sind.

Nach dem mit dem Publikum gesungenen "O Du Fröhliche" ging es weiter mit dem Männerchor, der für "Signore delle chime" großen Applaus erhielt. Es war dann an Hilbertz und seiner Stellvertreterin Gabriele Raisch, den Reigen der Ehrungen zu eröffnen.

Aktiver Sänger seit nun schon 50 Jahren ist Hartmut Hezel. Er ist nun Ehrenmitglied. Vom Deutschen Chorverband (DCV) gab es das Ehrenzeichen in Gold, vom Schwäbischen Chorverband den Ehrenausweis. Noch länger, 60 Jahre, ist Hermann Nieland dabei. Er erhielt vom DCV das Ehrenzeichen in Gold. Außerdem wurden alle Frauen geehrt, die vor 30 Jahren ihren Chor aufgebaut hatten, sowie Sängerinnen, die nun auch schon 25 Jahre aktiv beim Liederkranz singen (siehe Kasten).

Die geehrten "Gründungsmütter" des Frauenchors

Vor 30 Jahren erhielt der Liederkranz Zuwachs inform eines Frauenchors.

Folgende Gründungsmitglieder wurden nun zu Ehrensängerinnen ernannt: Anneliese Bertsch, Luise bezler, Gerlinde Bleher, Bärbel Gekeler, Hede Glaser, Rosemarie Herdtner, Hildegard Jackmann, und Inge-Greta Junger.

Ebenfalls Gründungsmitglieder des 1985 ins Leben gerufenen Frauenchors sind Christa Mayer, Doris Pedretti, Gabriele Raisch und Christel Reiff.

Der Chor, der immer Mittwochs von 20.15 Uhr bis 22 Uhr im Musiksaal der Schloss-Schule probt, hatte als weitere "Gründungsmütter" Erika Röger, Traude Spardella und Renate Wolf.

Für 25 Jahre geehrt wurden Elisabeth Kazmaier und Isolde Haug für 20 Jahre aktiver Sängerschaft.

JHE

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

 „Mogli“ hilft den Pädagogen

Sechs weitere Projekte im laufenden Jahr unterstützt das Spendenparlament mit insgesamt 12 885 Euro. weiter lesen