Vorbildliche Hilfe geleistet

Als vorbildliche Ersthelfer bei einem Verkehrsunfall auf der B 28 erwiesen sich zwei Männer, zwei Frauen und eine Feuerwehr-Angehöriger.

|

In Reutlingen wird bei Unfällen geholfen und eben nicht weggesehen - während es im Bundesgebiet leider eine doch recht hohe Zahl unterlassener Hilfeleistungen gibt, aktuell Anfang des Monats bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn bei der Stadt Magdeburg in Sachsen-Anhalt mit mehreren Verletzten.

So haben am Mittwochabend gleich mehrere Verkehrsteilnehmer, zwei Frauen und zwei Männer sowie ein 58-jähriger Angehöriger der Abteilung Freiwillige Feuerwehr Bronnweiler, bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 28 vorbildlich gehandelt und Erste Hilfe geleistet, heißt es in einer Mitteilung der Feuerwehr Reutlingen.

Um 19.20 Uhr wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem Verkehrsunfall zwischen den Anschluss-Stellen Betzingen und Knoten Hohbuch gerufen. Ein Personenwagen war aufgrund einer plötzlichen Verschlechterung des Gesundheitszustandes des Fahrzeugführers auf der linken Spur in die Leitplanken gekracht. Weitere Fahrzeuge waren an dem Unfall nicht beteiligt gewesen.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Betzingen, rund sechs Minuten nach der Alarmierung, wurde der Fahrer bereits von Ersthelfern außerhalb des Fahrzeuges reanimiert. Die Beifahrerin saß zu diesem Zeitpunkt noch im Fahrzeug und war augenscheinlich nicht verletzt. Der mit der Feuerwehr eingetroffene Rettungsdienst hat dann umgehend die weitere Versorgung des Fahrers unterstützt und dann auch übernommen.

Der Gesundheitszustand des Patienten konnte an der Unfallstelle soweit stabilisiert werden, dass dieser mit einem Rettungswagen in die Klinik eingeliefert werden konnte. Die Beifahrerin wurde während der Einsatzmaßnahmen von weiteren Einsatzkräften des Rettungsdienstes und der Polizei betreut, während die Feuerwehr Reutlingen die Absicherung und Ausleuchtung der Einsatzstelle vornahm.

Im Einsatz bei dem Unfall auf der Bundesstraße 28 waren die Berufsfeuerwehr, die Abteilung Freiwillige Feuerwehr Betzingen, der Rettungsdienst mit Notarzt und organisatorischem Leiter Rettungsdienst sowie die Polizei.

Info Die Angehörigen der freiwilligen Feuerwehr sind in Erster Hilfe ausgebildet und auch geschult. Im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Übungsdienste werden diese Erste-Hilfe-Kenntnisse immer wieder aufgefrischt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Anklage wegen versuchten Totschlags erhoben

Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen einen 21-Jährigen und einen 22-Jährigen aus Reutlingen wegen versuchten gemeinschaftlichen Totschlags und gefährlicher Körperverletzung erhoben. weiter lesen