Vier trinationale Tage

Nach zwei Jahren Pause treffen am 1. Mai wieder Gäste aus dem französischen Charlieu und dem englischen Calne in Eningen ein.

|
2011 war beim trinationalen Treffen ein Kubb-Turnier angesagt. In diesem Jahr gehts zum Discgolfen. Foto: Archiv

Den Auftakt für das trinationale Partnerschaftstreffen am 1. Mai bildet um 11 Uhr die Abholung der 21 Engländer aus Calne am Stuttgarter Flughafen. Per Auto-Konvoi geht es in Richtung Eningen. Nachmittags gegen 17 Uhr treffen dann auch die 64 Franzosen aus Charlieu mit dem Bus am Rathaus ein. Mit Sekt und Knabberzeug werden dort alle Gäste willkommen geheißen. Viele der Teilnehmer des seit 2008 bestehenden Partnerschaftstreffens kennen sich bereits. Die neu Hinzugekommen erhalten hier die Gelegenheit, ihre Gastfamilie auf neutralem Boden zu beschnuppern. Zwischen neun und 80 Jahre alt sind die Besucher.

Am nächsten Tag, Freitag, 2. Mai, steht dann ein großes Programm an. Auch dieses Mal hat sich das Komitee wieder einige Schmankerl einfallen lassen. Um 9.15 Uhr startet der Bus an der Wenge. Gleich zwei Besichtigungen sind eingeplant. Zuerst geht es ins Rittersport-Museum nach Waldenbuch. Nach einem gemeinsamen Mittagessen es dann weiter zum Stuttgarter Flughafen. Dort verfolgen die Teilnehmer den Weg ihres Koffers hinter den Kulissen. Für diese Führung dürfen sich auch Gastgeber anmelden, so lange noch Plätze frei sind.

Am Abend begrüßt dann die Gemeinde ihre Gäste offiziell ab 19 Uhr in der Gaststätte Südbahnhof in Pfullingen. Die Jugendjazzgruppe der Musikschule Eningen und das Europalied stimmen auf die Veranstaltung ein. Danach folgt eine Rede des Bürgermeisters Alexander Schweizer. Zwischen den drei Gängen sorgt der Gesangsverein "Music and More" für den musikalischen Rahmen. Am Samstag steht mit dem Teddy Bearss Cup ein weiterer Höhepunkt an. Die Gastgebergemeinde darf sich dabei die Disziplin, in der man sich misst, aussuchen. In Eningen erhält diejenige Nation den begehrten Pokal, die die wenigsten Würfe gebraucht hat - beim Discgolf ab 14 Uhr. Der Abend steht zur freien Verfügung.

Am Sonntag und Montag reisen die Gäste dann wieder ab. Nächstes Jahr geht es nach Charlieu.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein kleines Wattestäbchen reicht

Bei der Spendenaktion für den zweijährigen Joel bereicherten 1324 Freiwillige mit ihrer Speichelprobe die weltweite Stammzellen-Datei. weiter lesen