Vier Projekte ausgewählt

Bei der Frühjahrssitzung des Spendenparlaments wurden insgesamt 26 850 Euro für soziale Projekte bewilligt - Projekte, bei denen es sich ausschließlich um soziale Brennpunkte handelt.

|

Bei der Frühjahrssitzung des Spendenparlaments wurden insgesamt 26 850 Euro für soziale Projekte bewilligt - Projekte, bei denen es sich ausschließlich um soziale Brennpunkte handelt. "Prävention statt Jugendhilfe" soll vor allem junge Mütter im Gebiet Storlach/Voller Brunnen unterstützen, deren Kinder gefährdet sind, den Anschluss an die Gesellschaft zu verlieren; "OASE VI" ist ein Haus für wohnungslose Frauen und Männer mit sozialen Schwierigkeiten, welche wieder in die Gesellschaft eingegliedert werden sollen; "Ferien sind wunderbar" ist Angebot für Kinder aus Asylunterkünften in den Sommerferien und schließlich wird "Integrations- und Orientierungshilfe für arabisch sprechende Flüchtlinge durch muttersprachliche Begleiter" gefördert.

Das vorgeschlagene Gesamtbudget von exakt 24.850,16 Euro wurde auf Antrag von Parlamentariern um 2000 Euro aufgestockt. Damit beträgt die Gesamtsumme für die vier zu unterstützenden Projekte 26.850,16 Euro aus dem Spendentopf des Parlaments. Das Spendenparlament hat seit seiner Gründung im Jahr 2000 insgesamt 187 soziale Projekte mit einer Gesamtsumme von 552.208 Euro unterstützt. Wer mehr über das Spendenparlament wissen möchte: www.reutlingerspendenparlament.de.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jede Menge offene Fragen

Wie sollen die Mitarbeiter der Stadt zukünftig untergebracht werden? Die CDU-Gemeinderatsfraktion hat jetzt die Prämissen und Schlussfolgerungen eines Gutachtens hinterfragt. weiter lesen