Verkehrsführung wechselt heute

|

Die Erneuerung der Fahrbahn der B 28 in Richtung Tübingen zwischen dem Hohbuchknoten und dem Knoten Betzingen wird am Wochenende abgeschlossen. Doch es geht nahtlos weiter mit den Arbeiten an der Fahrbahn zwischen dem Knoten Betzingen und dem Hohbuchknoten in Fahrtrichtung Reutlingen. Start ist am Samstag, das Ende voraussichtlich am 27. August. Die Fahrspuren sind dann voll gesperrt. Der Verkehr in Fahrtrichtung Reutlingen wird beim Anschluss der L 384 in Betzingen auf die Gegenfahrbahn übergeleitet und dort einspurig im Gegenverkehr bis zum Hohbuchknoten geführt. Die Auf- und Abfahrtsäste des Anschlusses der L 384 in Fahrtrichtung Reutlingen sind gesperrt, die Umleitung erfolgt über den Anschluss Mark West. Die Auf- und Abfahrt in Fahrtrichtung Tübingen ist ohne Einschränkungen möglich. Die Verkehrsführung wird heute Abend geändert.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Zeichen stehen auf Sturm

Arbeitgeberverband Südwestmetall äußert sich kritisch über die Forderungen der Gewerkschaft IG Metall zu den anstehenden Tarifverhandlungen. weiter lesen