Verbraucher im Mittelpunkt

Seit Jahren wird die Integration von Finanzwissen bereits in der schulischen Ausbildung gefordert. Nicht erst seit der Finanzkrise sieht die Europäische Kommission "Financial Education" als wichtigen Aspekt an.

|

Dieser steigenden Nachfrage nach Finanzwissen will das Wirtschaftsgymnasium mit dem neuen Profil "Finanzmanagement" Rechnung tragen. Dieses FM-Profil wird ab kommendem Schuljahr zusätzlich zum bisherigen Wirtschaftsgymnasium und dem international ausgerichteten bilingualen WG neu eingerichtet, heißt es in einer Mitteilung.

Für die Schüler der künftigen Finanzmanagement-Klasse am WG werden deshalb neben den betriebs- und volkwirtschaftlichen Inhalten auch finanzwirtschaftliche Inhalte einen zusätzlichen Schwerpunkt bilden. Im Blickpunkt steht dabei vor allem die wirtschaftliche Perspektive des Konsumenten und des einzelnen Verbrauchers als Ergänzung zur klassischen Betriebswirtschaft.

Im Unterricht am Wirtschaftsgymnasium wird künftig der Bereich Finanzwirtschaft eine stärkere Rolle spielen. Bereits seit 2004 besteht für WG-Schüler die Möglichkeit, am Wirtschaftsgymnasium im Wahlbereich das vierstündige Neigungsfach Finanzmanagement zu belegen und auch anschließend im Abitur als Prüfungsfach zu wählen. Neu ist mit der nun erfolgten Einrichtung eines eigenständigen Profils "Finanzmanagement" die weitaus stärkere Gewichtung dieses am Verbraucher orientierten Wirtschaftsbereiches. Im WG-Stundenplan werden für die Schüler in der neu gebildeten FM-Klasse neben dem sechsstündigen Profilfach zusätzlich noch die jeweils zweistündigen FM-Fächer "Privates Vermögensmanagement" und auch "Finanzwirtschaftliche Studien" angeboten.

Während im herkömmlichen BWL-Unterricht wirtschaftliche Vorgänge eher durch die Brille der Unternehmen und der nationalen Volkswirtschaften betrachtet werden, stellen die Unterrichtsinhalte im neuen Bereich Finanzmanagement die Konsumenten und den einzelnen Verbraucher in den Mittelpunkt. Sie betrachten finanzwirtschaftliche Zusammenhänge aus der Perspektive des Konsumenten. Das sind zum einen vermögenswirtschaftliche Aspekte, das heißt, alle Möglichkeiten finanzieller Anlageformen, von der Alterssicherung über die Immobilienwirtschaft bis zum Wertpapierhandel wie auch analog dazu alle auf den Verbraucher zugeschnittenen Angebote und Optionen der Kreditwirtschaft.

Das WG der Heuss-Schule pflegte schon in der Vergangenheit engen Kontakt zu den regionalen Banken und Geldhäusern und hat für den Bereich private Finanzwirtschaft bereits 2005 und im Rahmen von "Wirtschaft macht Schule" einen Kooperationsvertrag mit der Kreissparkasse abgeschlossen. Diese langjährige Kooperation dient den Schülern als Türöffner bei Vorortrecherchen im Immobilienbereich der Bausparkassen, in der Landesbank, in der staatlichen Münze oder bei den Wertpapierbörsen.

In jährlich stattfindenden Strategiegesprächen mit dem Kooperationspartner und den am WG unterrichtenden Wirtschaftspädagogen werden vorab und gemeinsam diejenigen Unterrichtsinhalte abgestimmt, bei denen externe Referentenvorträge sowie Betriebserkundungen vor Ort einen möglichst praxisnahen und aktuellen Unterricht für die Schülerinnen und Schüler gewährleisten sollen.

Dementsprechend sind es auch die Banken und Geldhäuser, die im Abiturientenbereich bevorzugt Schulabgänger, die das Fach Finanzmanagement belegt haben, für ihre eigenen Ausbildungs- und Stellenangebote nachfragen. Die Schüler selbst profitieren deshalb gleich doppelt von der künftigen Angebotsausweitung am Wirtschaftsgymnasium sowohl im privaten wie auch im beruflichen Bereich.

Zugangsvoraussetzung für alle WG-Profile ist die mittlere Reife oder auch die Versetzung in das zehnte Schuljahr eines allgemeinbildenden Gymnasiums. Interessenten können sich ab sofort am Wirtschaftsgymnasium der Theodor-Heuss-Schule anmelden. Nähere Informationen erhalten sie auch am Informationstag der Heuss-Schule am dortigen Info-Stand des Wirtschaftsgymnasiums.

Info Der Infonachmittag findet am Dienstag, 3. Februar, 14 Uhr, in den Räumen der Theodor-Heuss-Schule im Gebäude Schulstraße 35 statt. Die Anmeldeunterlagen und nähere Informationen sind auch über die Schulhomepage unter www.ths-reutlingen.de erhältlich.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kulturgüter auf vier Rädern erkunden die Region

Wer sich am Sonntagmittag der Achalmstadt näherte, dem fiel die erhöhte Oldtimerdichte auf den Straßen auf. weiter lesen