Venezianische Künstler und Klimakonferenz

|

Das Studium Generale der Reutlinger Hochschulen und der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde setzt sich in dieser Woche mit zwei ganz unterschiedlichen Themen fort, heißt es in einer Mitteilung. So wird am heutigen Mittwoch, 9. Dezember, um 18.15 Uhr, Professor Dr. Arnt Spandau, Emeriti der ESB Business School, über die Rivalität zwischen venezianischen Künstlern des 16. Jahrhunderts referieren. Spandau wird sowohl kunsthistorische als auch marktstrategische Orientierungen der Künstlerpersönlichkeiten Tizian, Tintoretto und Veronese in seinem Vortrag beleuchten.

Über die Klimakonferenz in Paris spricht Prof. Dr. Florian Kapmeier von der ESB Business School der Hochschule Reutlingen am Donnerstag, 10. Dezember, um 18.15 Uhr. Was steckt hinter dem Ziel, die weltweiten CO2-Emissionen so zu reduzieren, dass der globale Temperaturanstieg bis zum Jahr 2100 nicht über 2°Celsius gegenüber vorindustrieller Zeit gelangen soll? Warum reichen die Vorschläge der Klima-Experten nicht aus, um dieses Ziel zu erreichen? Und warum ist es wichtig, dass wir jetzt handeln? Diese und weitere Fragen wird Prof. Dr. Kapmeier im Studium Generale beantworten. Die beiden Vorträge finden in der Theologischen Hochschule Reutlingen in der Aula im Lehrgebäude (Friedrich-Ebert-Straße 31) in Reutlingen statt. Der Eintritt ist jeweils frei.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nach Großbrand auf Gestüt: Experten suchen Brandursache

Bei einem Großbrand in der Nacht zum Mittwoch ist auf dem Gestütshof St. Johann ein denkmalgeschütztes Wirtschaftsgebäude abgebrannt. Experten suchen nun nach der Ursache. weiter lesen