Unterwegs ganz leise und am Berg ganz stark

Ein Komfortunterschied zu einem herkömmlichen Dieselbus war bei der RSV-Testfahrt mit einem rein batteriebetriebenen Bus nicht zu erkennen. Er läuft ganz leise und am Berg ist er ganz stark.

|
Testfahrt ab Gerberwehr: Der vollelektrische Bus des Mittelständlers Bozankaya aus Salzgitter rollt leise durch die Wohngebiete.  Foto: 

Dienstag um 10 Uhr am Gerberwehr. RSV-Geschäftsführer Mark Hogenmüller hatte die Journaille zur kurzen Testfahrt mit Busfahrer Christian Bönisch eingeladen. Drei Tage hat die RSV den rein batteriebetriebenen Bus der Firma Bozankaya, ein Mittelständler aus Salzgitter, zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen und ihn von morgens 5 Uhr bis Mitternacht auf der Linie 8 zum Einsatz gebracht. Die Strecke nach Eningen wurde deshalb ausgewählt, weil sie viele "Brems- und Anfahrvorgänge" beinhaltet. Der Bus, dessen Batterien auf dem Dach installiert sind, fährt überaus leise und erweist sich an der steilen Wengenstraße bei Eningen als richtig stark.

Im innerstädtischen Betrieb schafft der Bus etwa 200 Kilometer Strecke, bis er wieder aufgeladen werden muss. Für Hogenmüller sind drei Faktoren wichtig, die ein "Batteriebus" erfüllen muss: Alltagstauglichkeit in der Personenbeförderung, technische Zuverlässigkeit und die Kosten. Zwar sei Strom günstiger als Diesel, aber die Investitionen dafür auch höher. Mindestens 600 000 Euro kostet so ein Bus und ist somit doppelt so teuer wie ein herkömmlicher Diesel. Auch die Wartung ist bei einem "Batteriebus" eine ganz andere. "Da kann man nicht einfach mit dem Schraubenzieher vorgehen", sagt Hogenmüller. Ob die RSV mittelfristig ein solches Fahrzeug anschaffen wird? Hogenmüller ist skeptisch. Bei den vollelektrischen Fahrzeugen ist noch vieles im Schwange, im Busbetrieb ist derzeit noch nichts auf dem Markt. Rentieren würde sich die Anschaffung erst, sagt Mark Hogenmüller, wenn die staatliche Förderung wesentlich höher wäre als sie momentan ist.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein kleines Wattestäbchen reicht

Bei der Spendenaktion für den zweijährigen Joel bereicherten 1324 Freiwillige mit ihrer Speichelprobe die weltweite Stammzellen-Datei. weiter lesen