Treff an der Kreuzung

|

"Dieser Nagel steht für alle Wunden, die deiner zur Versöhnung ausgestreckten Hand zugefügt werden. Für alle Gewaltbereitschaft und für allen Hang zur Vergeltung. Für alle Lust an der Qual anderer." Und so sprachen die Geistlichen am Samstag über jeden einzelnen Nagel am Kreuze Christi.

Aber freilich wurde in Vorfreude auf das Osterfest auch gesungen: "Meine Hoffnung und meine Freude, meine Stärke mein Licht, Christus meine Zuversicht". Dann teilten die Christen sich das Osterfeuer - und jede Gemeinde zog wieder zurück in ihre jeweilige Kirche.

Rund 300 Katholiken und Protestanten trafen sich zu dieser - auch ökumenischen - Zeichensetzung an der Kreuzung der Pfizerstraße mit der Mozartstraße im Reutlinger Süden; auf fast halbem Wege zwischen der evangelischen Kreuzkirche und der katholischen Heilig-Geist-Kirche an der Hindenburgstraße. An den Pfadfindern der Katholiken war es, das Feuer zu entzünden, die Ministranten versammelten sich im großen Rund.

Zuvor wurde bei den Protestanten in der Kreuzkirche die erste Hälfte des Gottesdienstes zur Osternacht gefeiert. Pfarrerin Astrid Gilch-Messerer hatte zur "Stille in der dunklen Kirche" Lesungen aus dem Schöpfungsbericht ebenso gewählt wie aus der Sintflutgeschichte und das Kapitel 37 aus dem Buch des Propheten Hesekiel. Mit "Aus dem Dunkel in das Licht" ging der Gottesdienst in der Kreuzkirche nach der Übergabe des Feuers mit einer Agapefeier weiter.

Mit dem nächtlichen Osterfeuer feiert man die Auferstehung Jesu, die Befreiung von allem Bösen und das ewige Leben.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Fürs Wetter können wir nichts“

Eine kleine Umfrage unter den Beschickern des Reutlinger Weihnachtsmarktes zeigt: Die Mehrzahl der befragten Händler ist mit dem Geschäft zufrieden. weiter lesen