Themenabend Schmerztherapie der Hospizgruppe

Dr. Binder vom Klinikum Reutlingen referierte im Seniorenzentrum Martha-Maria in Honau über "Schmerztherapie". Bewohner, Angehörige, Pflegepersonal und Hospizmitarbeitende zeigten großes Interesse.

|

Dr. Binder vom Klinikum Reutlingen referierte im Seniorenzentrum Martha-Maria in Honau über "Schmerztherapie". Bewohner, Angehörige, Pflegepersonal und Hospizmitarbeitende zeigten großes Interesse. Schmerzen kennt jeder, ob durch Krankheit, Bewegungsmangel, Fehlhaltungen, Verspannungen, chronische Erkrankungen oder durch psychische Ursachen. Sie schränken das Leben oft massiv ein.

Schmerztherapien schenken mehr Lebensqualität, oftmals bis zum Tod. Die Therapie kann in Tablettenform, Tropfen oder Spritzen erfolgen. Die Medikamente sind chemisch oder oft auf pflanzlicher Basis hergestellt. Beste Voraussetzung der Therapie ist eine Rundumbetreuung durch den Arzt, einen Psychologen und eventuell auch durch einen Seelsorger. Der Mensch wird so als Ganzheit gehandelt von Seele, Geist und Leib. Ziel ist es, den Schmerzkreis zu unterbrechen. Fazit des Abends: Schmerzen begleiten unser Leben. Durch ganzheitliche Therapien wird die Lebensqualität erhalten oder weniger eingeschränkt. So wird Krankheit und Sterben erträglicher.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein kleines Wattestäbchen reicht

Bei der Spendenaktion für den zweijährigen Joel bereicherten 1324 Freiwillige mit ihrer Speichelprobe die weltweite Stammzellen-Datei. weiter lesen