Stadtgeschichten mit Wendler

|

Unter dem Titel "Kaffee, Kuchen und Kultur" plant Stadtführer Eugen Wendler eine neue Veranstaltungsreihe. Er will in wohliger Atmosphäre "Stories aus der Stadtgeschichte" erzählen, zum ersten Mal am Sonntag, 25. Januar, ab 15 Uhr im Café Sommer. Der emeritierte Hochschulprofessor und Stadtführer kennt viele Anekdoten aus seiner Heimatstadt - und er will sie teilen und weitererzählen. Für die Reihe hat er Andreas Sommer begeistern können. Dorthin lädt Wendler ein. Auch das hat einen historischen Grund: "Reutlingen ist die Beckenstadt. Das Bäcker- und Konditorenhandwerk hat hier Tradition." Wendler will mit den Veranstaltungen auch ein Vakuum im Veranstaltungsrepertoire füllen, denn am Sonntagnachmittag "gibt es in Reutlingen keine Angebote". Eine zweite Auflage haben Wendler und Sommer auch schon geplant - für Sonntag, 22. Februar.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein erster Schritt zur Marke

Die Achalmstadt will in einen Markenbildungsprozess einsteigen. Für 90 000 Euro wird sie dabei von einem Hamburger Unternehmen begleitet. weiter lesen