Spiel und Spaß im Reutlinger Wald

|

Nach jeder Menge Informationen und eindrücklichen Waldbildern, die all die Stadträte im Stadtwald zu hören und zu sehen bekamen, lag nach dem Spaziergang mit Ausgangspunkt Naturtheater bei der Rast an der Saatschulhütte hinter den Breitenbachseen der Schwerpunkt auf dem Thema Entspannung, Unterhaltung und - Spiel. Spiel? Die Forstmitarbeiter hatten einen Kranz aus Tannenzweigen geflochten, den zwischen zwei Hölzer gespannt und forderten die Gäste auf, ihr Glück zu probieren und mit Kiefernzapfen aus rund drei bis vier Metern Entfernung durch den Kranz zu treffen. Ein offensichtlich schwieriges Unterfangen, das fast keinem so richtig gelingen wollte. Der eine oder die andere blieb mit dem Wurf am Kranz selbst hängen, nur einer ließ sich nicht beirren: Heiko Suter - der ansonsten eigentlich als Geschäftsführer der Fair-Energie dort für die großen Würfe zuständig ist - traf sechs Mal hintereinander ins Grüne. Ein Kunststück, das sonst niemand gelingen wollte. Ob er dann tatsächlich als Gewinn sechs "Käsebrettle", die von den Forstmitarbeitern selbst gefertigt wurden, mit nach Hause nahm, entzieht sich unserer Kenntnis.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein kleines Wattestäbchen reicht

Bei der Spendenaktion für den zweijährigen Joel bereicherten 1324 Freiwillige mit ihrer Speichelprobe die weltweite Stammzellen-Datei. weiter lesen