Sommerlaune bis zuletzt

Noch einmal viele Attraktionen, noch einmal so richtig "Summer-Feeling": Am Samstag waren mehrere Hundert Menschen zum großen Finale des Ferienprograms in den Volkspark gekommen.

|
Vorherige Inhalte
  • Ihren großen Auftritt hatte beim Ferienprogramm-Abschlussfest die Tanzgruppe "Baby Shoes". Fotos: Norbert Leister 1/2
    Ihren großen Auftritt hatte beim Ferienprogramm-Abschlussfest die Tanzgruppe "Baby Shoes". Fotos: Norbert Leister
  • Dieser Kleine holt sich Tipps vom Könner. 2/2
    Dieser Kleine holt sich Tipps vom Könner.
Nächste Inhalte

War das ein Wetter: Sommer und Sonne satt und das mitten im September. So mancher Volkspark-Besucher hätte sich angesichts der Temperaturen wohl zumindest stellenweise ein wenig mehr herbstliche Kühle gewünscht - stattdessen begaben sich fast alle Besucher des Abschlussfestes von "Sun & Action" konsequent auf die Suche nach Schatten. Denn so wie die Sonne vom Himmel stach, waren Kinder und Erwachsene extrem Sonnenbrand-gefährdet.

Die meisten Gäste fanden auch ein geeignetes Plätzchen, entweder unter einem Zeltdach oder unter den Bäumen, die sich ja glücklicherweise zuhauf im Volkspark finden.

Etwas im Nachteil waren einzig die Kleinen, die auf der Wiese ihre Aufführungen darboten. Wie etwa die "Baby Shoes", der kleinste Ableger der Reutlinger Tanzgruppe "Dancing Shoes" mit Mädels im Alter zwischen vier und sieben Jahren. Während eines "Cheerleader-Medleys" kamen aber auch noch die etwas älteren "Peewees" (acht bis elf Jahre) und die Gruppe "Pegasus" der 12- bis 15-jährigen Nachwuchs-Cheerleader zum Einsatz.

Insgesamt hatten sich laut Uwe Weber als Leiter des städtischen Amts für Schule, Jugend und Sport fast 130 Vereine, Einrichtungen, Institutionen, Firmen, Bäckereien und noch einige andere am Ferienprogramm beteiligt.

Alle zusammen haben für ein umfangreiches, abwechslungsreiches Programm während der Sommerferien gesorgt. Sage und schreibe 373 Veranstaltungen waren angeboten, an denen sich 1200 Kinder beteiligten. Auch in diesem Jahr waren laut Weber neben all den bewährten Dauerbrennern wieder einige neue Attraktionen dabei. Die eMotion-Flitzer etwa mit ihren Segways oder auch die Besichtigung der Reutlinger Mühle und des Klärwerks. Einzigartig auch der Besuch bei Willi Wolf, dem Cowboy von der Alb.

Am meisten nachgefragt wurde aber eine Fledermausexkursion des Umweltbildungszentrums Listhof. Schon im vorigen Jahr war das Angebot unter den "Top-Five", dieses Jahr hatte es den Sprung an die Spitze geschafft. "Und das zeigt uns, dass Kinder sich nicht nur bespaßen lassen, sie wählen auch Bildungsangebote", betonte Uwe Weber. Insgesamt waren beim Sommerferienprogramm mehr als 430 Helferinnen und Helfer engagiert dabei, manche Veranstalter haben sogar wegen der großen Nachfrage Programmpunkte wiederholt, bei denen Kinder auf Warteliste mussten.

Am Samstag war also nun Abschluss dieses riesigen Programms, für das der Gemeinderat im Übrigen 22 000 Euro zur Verfügung gestellt hatte. Besonders geehrt wurden bei dem Volkspark-Fest Veranstalter für ihre langjährige Teilnahme wie etwa der Rad- und Motorsportclub, der schon seit 25 Jahren Angebote macht. Sogar auf 30 Jahre Beteiligung am Sommerferienprogramm brachten es die Post-SG Reutlingen und die Fair-Energie.

Neben den tanzenden Mädchen der "Dancing Shoes" wurden am Samstag noch einige andere Attraktionen geboten, wie etwa Aufführungen des Reutlinger Karate-Teams - das ja bekanntlich auch hinter dem preisgekrönten Projekt "Drachenstark" steht.

Der Flohmarkt entlang der Baumreihen fand genauso viel Zuwendung wie das Bungee-Trampolin, die Darbietungen der Kids vom Männerverein oder der Tanzschule Werz. Fazit: Auf ein Neues 2013.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen