So gesehen: Die Drecklach

|

Die "Drecklach" im Kramer'schen Garten in Pfullingen ist so ziemlich das hässlichste, was sich ein Mensch mitten in sattes Grün stellen kann. Eine Blechwanne, krumm und schief, voll mit altem Wasser und zerfetztem Blattwerk. Aber: "An jedr Hof braucht au a Drecklach", hat Peter Kramer einst gesagt. Und mit der Pfütze etwas geschaffen, das nicht nur praktisch ist, sondern in Pfullingen auch schon für gehörig Gesprächsstoff gesorgt hat - so wie all die Dinge, die er in seinen Garten gestellt hat und die manch' einer auch als "Kruscht" bezeichnet. Aber der Grat zwischen Kunst und Krutsch ist schmal - so schmal wie der Rand einer blechernen Pfütze.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

 „Mogli“ hilft den Pädagogen

Sechs weitere Projekte im laufenden Jahr unterstützt das Spendenparlament mit insgesamt 12 885 Euro. weiter lesen