Seniorin übers Ohr gehauen

|

Eine 79-jährige Seniorin ist am Mittwoch gegen 14 Uhr in der Bellinostraße im Bereich des Seniorenwohnheims von einer Trickbetrügerin übers Ohr gehauen worden. Die Frau wurde von einer südländisch aussehenden Frau angesprochen, die sich vor ihr bückte, angeblich einen Ring gefunden haben wollte und ihr den zeigte. Dieser wäre aus echtem Gold und würde ihr Glück bringen. Sie redete so lange auf die Seniorin ein, bis diese ihr 20 Euro anstatt der von der Frau geforderten 50 Euro gab. Nachdem die Seniorin den Ring zum Fundbüro brachte, stellte sich der echte Goldring als wertloser Messingring heraus. Von der Trickbetrügerin, die mit diesem so genannten "Ring-Auffinde-Trick" unterwegs ist, liegt leider nur eine dürftige Personenbeschreibung vor. Sie soll 50 bis 60 Jahre alt gewesen, von südländischer Erscheinung sein und gut deutsch gesprochen haben.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein kleines Wattestäbchen reicht

Bei der Spendenaktion für den zweijährigen Joel bereicherten 1324 Freiwillige mit ihrer Speichelprobe die weltweite Stammzellen-Datei. weiter lesen