Schwäbische Displays für Glasgow

Der Reutlinger Hersteller eyevis GmbH hat 85 LCD-Displays für das neue Kontrollzentrum in Glasgow geliefert - für mehr Sicherheit bei den Commonwealth Games, die jetzt am 23. Juli beginnen.

|
Die Reutlinger eyevis GmbH hat insgesamt 85 Displays für das neue Sicherheits-Kontrollzentrum der Stadt Glasgow geliefert.  Foto: 

"Schwäbische Displays erhöhen Sicherheit bei Commonwealth Games", hat die eyevis GmbH ihre Pressemitteilung überschrieben. Vom 23. Juli bis 3. August treten Sportler aus insgesamt 71 Ländern des Vereinigten Königreichs, seiner ehemaligen Kolonien und aus Nordirland an. Zu diesem Sportereignis werden Millionen von Besuchern in der schottischen Hauptstadt Glasgow erwartet. Um die Sicherheit der Veranstaltung zu garantieren und zugleich den reibungslosen Verkehrsfluss der Besucher und der 600 000 Einwohner der Stadt zu gewährleisten, hat die Verwaltungsbehörde der schottischen Stadt Anfang 2014 ein neues Kontrollzentrum eingerichtet; eines der größten seiner Art im gesamten Vereinigten Königreich. Darin sind die Kräfte der kommunalen Video-Überwachung und der Verkehrskontrolle gebündelt. Auf elf Videowänden bestehend aus 85 55-Zoll-LCD-Displays von eyevis werden über 420 Videosignale von Sicherheitskameras aus dem gesamten Stadtgebiet und den Sportstätten dargestellt.

Seit 1911 sind die nur alle vier Jahre ausgetragenen Commonwealth Games für die teilnehmenden Nationen eines der wichtigsten Sportereignisse überhaupt. Die besten Sportler kämpfen bei den 20. Commonwealth Games um 261 Entscheidungen in 17 Sportarten. Bereits seit 2007 laufen die Vorbereitungen für das Sportfest in diesem Jahr. 2011 begannen zudem die Planungen für das neue Sicherheits-Kontrollzentrum der Stadt.

In dem neuen Kontrollzentrum kommen nun Teams der kommunalen Video-Überwachung CSG und Traffcom, Glasgows Behörde für Verkehrsüberwachung, zusammen. Die Traffcom überwacht das Straßennetz der Stadt inklusive der Ampelschaltungen und der Verkehrskameras. Durch das kombinierte Kontrollzentrum haben CSG und Traffcom nun gemeinsamen Zugriff auf die gesammelten Signale der Überwachungskameras im Stadtgebiet sowohl auf die Signale der Live-Kameras als auch auf aufgezeichnetes Material. Davon profitieren beide Einrichtungen. So deckt die Mehrzahl der Traffcom-Kameras (86 Prozent) Gebiete ab, die zuvor nicht vom CSG erfasst worden waren. Im Gegenzug werden 32 Prozent der ursprünglichen CSG-Kameras jetzt auch von Traffcom genutzt.

Bereits im November 2013 hatte eyevis die 85 LCD-Displays und die zugehörige IT-Hardware für die Zuspielung der Kamerasignale geliefert. Seit Februar 2014 ist das Kontrollzentrum nun in Betrieb. Die eyevis-Displays sind in elf Videowänden an den Wänden des Zentrums installiert. Elf netPIX Grafik-Controller von eyevis ziehen die über 420 Videosignale der Sicherheitskameras aus dem Übertragungsnetz und platzieren diese auf den Videowänden. Das Kontrollpersonal erhält so rund um die Uhr direkte Einsicht auf den Straßenverkehr, die öffentlichen Plätze der Stadt und die Sportstätten in Glasgow.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen