Schutzengel, Südseereise und Wildlife-Fotos

|
Vorherige Inhalte
  • Weihnachtspostkarte um 1920. 1/2
    Weihnachtspostkarte um 1920. Foto: 
  • Zsolt Kudich: „Das große Erwachen“ in der Sonderausstellung „Wildlife Photographer of the Year 2015“ im Naturkundemuseum Reutlingen.  Foto: Zsolt Kudich 2/2
    Zsolt Kudich: „Das große Erwachen“ in der Sonderausstellung „Wildlife Photographer of the Year 2015“ im Naturkundemuseum Reutlingen. Foto: Zsolt Kudich Foto: 
Nächste Inhalte

Drei spannende Ausstellungen sind über die Weihnachtsfeiertage im Spendhaus zu sehen. Die Ausstellung „Der Traum vom Paradies. Max und Lotte Pechsteins Reise in die Südsee“ bietet einen neuen Blick auf Pechsteins legendäre Südsee-Reise 1914. Neben Gemälden und Zeichnungen werden dazu auch die Tagebücher des Ehepaars Pechstein und Kunstwerke aus der Südsee gezeigt, deren Formensprache den Brücke-Maler stark beeinflusste.

Die Ausstellung „après tout – das eigene Gefühl. Alice Haarburger zum 125. Geburtstag“ stellt erstmalig das Werk der in Reutlingen geborenen Malerin in den Mittelpunkt, das von einer intensiven Auseinandersetzung mit der Moderne zeugt. In der Studio-Ausstellung „Botschaften. Grieshabers Künstlerplakate“, die am 8. Januar endet, erweist sich HAP Grieshaber nicht nur als großer Typograf, sondern auch als Meister des Zusammenspiels von Bild und Schrift.

Im Heimatmuseum tummeln sich derzeit viele Engel in der Sonderausstellung „Beschützer und Begleiter – Schutzengel-Bilder aus 200 Jahren“. Die farbenfrohen Bilder, Postkarten, Himmelsbriefe und Figuren der Ausstellung zeigen Schutzengel in der Ausübung ihrer unterschiedlichen Aufgaben, die ihnen im 19. und frühen 20. Jahrhundert zugeschrieben wurden – nicht nur als Beschützer der Kinder vor Gefahren und Begleiter der Menschen in allen Lebenlagen, sondern auch als Seelenlehrer und Begleiter der Seele vom Himmel auf die Erde und zurück. Mit der Entwicklung der Drucktechnik für großformatige Öldruckbilder wurden Schutzengeldarstellungen ein Verkaufsschlager und waren nun in vielen bürgerlichen Haushalten als Wandschmuck zu finden. Die Ausstellungsstücke stammen überwiegend aus der Privatsammlung Balon, Böblingen, und werden durch Objekte aus der Sammlung des Museums ergänzt.

Das Naturkundemuseum gt die Sonderausstellung „Wildlife Photographer of the Year – Die besten Naturfotos des Jahres“ mit Bildern des weltweit größten  Wettbewerbs für Naturfotografie. Er wird jährlich vom Natural History Museum London und BBC Wildlife Magazine ausgeschrieben. Diesmal wetteiferten Fotografen aus 96 Ländern mit 42 445 Einsendungen um die begehrten Preise. Wer hier einen Preis gewinnt, darf sich zu Recht zur Elite der Naturfotografen zählen. Zu sehen ist die Auswahl der 100 besten Bilder, die von der Jury prämiert und belobigt wurden: großartige Landschaftsaufnahmen, außergewöhnliche Tierfotos und faszinierende Unterwasser-Fotografien. Sie sind entsprechend den Kriterien des Wettbewerbs ausschließlich in freier Natur entstanden und einzigartig in der Motivauswahl, ihrer Aussage, Farb-, Form- und Lichtkomposition oder ihrer speziellen Perspektive. Jedes Bild ist damit ein einmaliges Kunstwerk, das nicht nur den Einfallsreichtum und die technische Brillanz des Fotografen, sondern vor allem die Schönheit der Natur vor Augen führt und zum Staunen, Entdecken und Nachdenken einlädt.Eintritt frei.

Öffnungszeiten: An Heiligabend und Silvester sind alle Museen geschlossen. Ansonsten gelten die üblichen Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag: 11 – 17 Uhr, Donnerstag: 11 – 19 Uhr; Sonn- und Feiertage: 11 – 18 Uhr.

Kunstmuseum:
⬛ Donnerstag, 29. Dezember: 18 Uhr: Bild des Monats im Gespräch.
⬛ Freitag, 6. Januar, 15 Uhr: Führung in der Ausstellung „Der Traum vom Paradies. Max und Lotte Pechsteins Reise in die Südsee“.

Heimatmuseum:
⬛ Montag, 26. Dezember: 15 Uhr: Führung durch die Ausstellung „Beschützer und Begleiter“
⬛ Sonntag, 1. Januar, 15 Uhr: Familienführung (Kinder ab sechs Jahren) durch die Ausstellung „Beschützer und Begleiter
⬛ Freitag, 6. Januar, 14 – 16 Uhr: offenes Basteln für Kinder von vier bis acht Jahren: Ein Schutzengel mit Schlüssel zu deinem Herzen.

Naturkundemuseum:
⬛ Donnerstag, 29. Dezember, 17 Uhr: Führung zum Thema „Bionik – Lernen von der Natur“.
⬛ Freitag, 30. Dezember, 15 - 16.30 Uhr: Kinderprogramm „Von Winterschlaf und Hungerkünstlern“ für Sieben- bis Neunjährige. Anmeldung erforderlich unter ☎ (0 71 21) 3 03 20 22.

⬛ Donnerstag, 5. Januar, 17 Uhr: Führung durch die Ausstellung „Wildlife Photographer“ unter dem Motto: „Einen Moment bitte! - Verhalten und Ökologie im Bild.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Das Stau-Ende ist in Sicht

Noch bis Mitte Dezember sollen die Arbeiten an der B 28/B 312 zwischen Reutlingen und Metzingen dauern. weiter lesen