Schüler machen erste Erfahrungen als Unternehmer

40 junge Leute aus dem Kreis brachten sich mit beeindruckenden Ideen beim Gründerpreis für Schüler, dem größtem deutschen Existenzgründer-Planspiel von Sparkassen, stern, ZDF und Porsche, ein.

|
Selina Schenk, Betreuerin des Planspiels, die Preisträger des Deutschen Gründerpreises für Schüler und Joachim Pfeiffer, Leiter der Abteilung Sonderfinanzierungen und Geschäftsführer der Wagniskapitalgesellschaft bei der Kreissparkasse Reutlingen.

In nur vier Monaten haben neun Teams der Kreissparkasse Reutlingen schrittweise ein individuelles Geschäftskonzept entwickelt und sich dabei sehr intensiv mit der Bearbeitung der praxisorientierten Aufgaben beschäftigt.

Bei der Siegerehrung am Donnerstag in der Kreissparkasse Reutlingen waren das Johannes-Kepler-Gymnasium Reutlingen mit fünf am Wettbewerb teilnehmenden Teams und das Gymnasium vom Bildungszentrum Nord Reutlingen mit vier Teams stark vertreten.

Auch in diesem Jahr sind die Ergebnisse des Deutschen Gründerpreises für Schüler bei der Kreissparkasse Reutlingen wieder überaus ideenreich und beeindruckend. Das erstplatzierte Team "TexScan" des Kepler-Gymnasiums entwickelte ein Geschäftskonzept zur Textilerkennung für die Waschmaschine. Durch eine Struktur- und Farberkennung sollen das Sortieren der Wäsche, die Wahl des Waschprogramms und somit der gesamte Waschvorgang erleichtert werden.

Auf dem zweiten Platz landete das Team "M.o.t.t.o. - Memorial organized theme tour operation" vom BZN-Gymnasium. Mit dem Konzept können Urlaube für Menschen angeboten werden, die gerne sportlich aktiv und kulturell interessiert sind. Die Reisen werden vom Unternehmen unter einem bestimmten Motto europaweit organisiert. Hier können die Kunden ihr Reiseziel gleichzeitig während ihrer sportlichen Betätigungen wie Joggen oder Fahrrad fahren kennen lernen.

Das drittplatzierte Team "CoolDrinks", ebenfalls vom BZN-Gymnasium, entwickelte eine Getränkedose, welche sich beim Öffnen durch Stickstoff selbst kühlt. Die Getränkedosen sollen in unterschiedlichen Größen erhältlich sein.

Mit diesen Konzepten haben die Schüler die Jury aus Finanz- und Wirtschaftsexperten aus ganz Deutschland überzeugt. Nachdem die Preisträger ihre Geschäftsideen präsentierten, überreichte Joachim Pfeiffer, Leiter der Abteilung Sonderfinanzierungen der Kreissparkasse Reutlingen und Geschäftsführer der Wagniskapitalgesellschaft, verschiedene Geld- und Sachpreise im Wert von insgesamt 1000 Euro. "Die Kreissparkasse Reutlingen gratuliert den Schülerinnen und Schülern und allen beteiligten Lehrkräften und Coaches zur hervorragenden Platzierung der Teams. Der Deutsche Gründerpreis ist hervorragend geeignet, um Schülerinnen und Schüler auf die beruflichen Herausforderungen der Zukunft vorzubereiten. Wir unterstützen diesen Wettbewerb deshalb seit Jahren im Rahmen unserer vielfältigen Schulservice-Aktivitäten", so Existenzgründerexperte Joachim Pfeiffer.

"Nicht nur das Erreichen einer guten Platzierung stand im Vordergrund", so ein Teilnehmer des Planspiels. "Im Verlauf des Spiels lernten wir hautnah das Berufsleben aus der Perspektive eines Existenzgründers kennen. Durch den Kontakt zu echten Unternehmern, die uns beratend zur Seite standen, verwandelte sich die Theorie in spannende Praxis. Egal ob im Beruf oder in der Praxis, wir werden von den Erfahrungen profitieren." Zum Abschluss wurden den jungen Unternehmensgründern eine Urkunde und ein Teilnehmerzertifikat überreicht, das in Bewerbungsunterlagen ein Glanzlicht darstellt und bei Personalchefs Beachtung findet.

www.ksk-reutlingen.de/dgps.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen