Reiche Erfahrungswelt

Es war die erste Klasse des Technischen Gymnasiums, die 1972 an der Steinbeis-Schule ihr Abitur ablegte. Von den 24 Abiturienten von damals trafen sich jetzt über die Hälfte in ihrem alten Klassenzimmer wieder.

|
Die TG-Jubilare mit ihren ehemaligen Lehrern und Schulleiter Rolf König. Foto: Privat

Zur Einführung wurde von der Schule ein Empfang organisiert, zu dem sich die Ehemaligen erst tastend einfanden, sich dann aber nach dem gegenseitigen Wiedererkennen mit großem Hallo begrüßten. Im Anschluss stellten Schulleiter Rolf König und TG-Leiter Hans-Dieter Schaich die wechselvolle Geschichte der Steinbeis-Schule und die Entwicklung des Technischen Gymnasiums vor.

Begonnen wurde die Ausbildung am TG mit der Eingangsklasse 11 im September 1969. Zum ersten Mal war es damit in Reutlingen möglich, dass Bewerber mit mittlerem Bildungsabschluss und einem ausgeprägten Interesse im naturwissenschaftlich-technischen Bereich eine passende gymnasiale Oberstufe besuchen konnten.

Das TG wurde in all den Jahren behutsam weiterentwickelt und wird ab dem Schuljahr 2012/13 als Profil Mechatronik weitergeführt, das die neuesten Entwicklungen in der modernen Technik aufnimmt. Gedanken um einen Arbeitsplatz müssen sich die Absolventen meist nicht machen, tragen sie doch dazu bei, dass das Land der Tüftler und Erfinder auf dem Weltmarkt weiterhin bestehen kann. Viele Jahrgänge haben also seit Gründung das TG durchlaufen und nach dem Studium oder der weiteren Ausbildung in Unternehmen anspruchsvolle Berufe ergriffen. So war es auch eine vielseitige Gruppe, die sich jetzt nach 40 Jahren wiederfand. Ingenieure, Wissenschaftler, Architekten, Lehrer, Geschäftsführer, die alle in der Endphase ihres Berufslebens stehen, hatten einiges zu berichten aus ihrer reichen Erfahrungswelt. Egal ob der Chef der Großkrane aus Ehingen, ein ehemaliger Bereichsleiter aus Sindelfingen oder ein Vertreter einer anderen Berufsgruppe aus dem Nähkästchen plauderten, die Vorstellungsrunde war jederzeit interessant und abwechslungsreich. Nach einer Führung durch die Schulgebäude, das in den letzten Jahren nach und nach durch den Kreis renoviert und modernisiert wurden, ließen die Jubilare den Abend in einer Reutlinger Gaststätte ausklingen, wo man sich noch lange intensiv über Privates und Berufliches austauschte.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen