Radelnd Gutes tun

Radeln für den guten Zweck stand bei der Firma Datagroup auf dem Programm. Zum "Bikers-Day" waren zig Fahrer angetreten, die die Regionalgruppe des Mukoviszidose-Vereins unterstützt haben.

|
Zahlreiche Radler sind bei "Datagroup" für einen guten Zweck auf ihr Bike gestiegen. Foto: Jan Zawadil

"Das Geld aus dem Gesundheitstopf reicht nicht für die optimale Versorgung" - Torsten Weikert von der Regionalgruppe Neckar-Alb des Mukoviszidose-Vereins weiß wovon er spricht, wenn es um die Krankheit geht, für deren bessere Behandlung er sich einsetzt.

Denn würde es keine weitere Unterstützung durch Spenden geben, würden viele Ambulanzen nicht die Arbeit leisten können, auf die die Patienten angewiesen sind. Und eine Mitarbeiterin im psychosozialen Bereich, die sich um die verschiedensten Belange der Erkrankten kümmert, wäre ebenfalls nicht denkbar. Zum fünften Mal waren gestern deshalb wieder zahlreiche Radler beim Bikers-Day der Datagroup AG angetreten, um mit ihrem Startgeld von fünf Euro die Arbeit des Mukoviszidose-Vereins zu unterstützen.

Nachdem der Event zwischenzeitlich aber zum festen Termin geworden ist und gestern erstmals zusammen mit dem AOK-Radsonntag veranstaltet wurde, kann sich die bisherige Bilanz ebenfalls sehen lassen. Sind doch in den vergangenen Jahren insgesamt 12 500 Euro für den guten Zweck zusammengekommen, wie Datagroup-Mitarbeiterin Sabine Muth erklärte.

Trotzdem sind es nicht nur die Radler, die für die Spenden sorgen. Die jährlich 500 Besucher, von denen gut die Hälfte zu den beiden unterschiedlich langen Touren durch den Schönbuch aufbrechen, würden mit dem Kauf von Essen und Getränken ebenfalls zur Unterstützung des Vereins beitragen.

Dass es beim Bikers-Day zusätzlich darum gehe, auf die Krankheit Mukoviszidose aufmerksam zu machen, erklärte Weikert darüber hinaus und ergänzte: "Dieser Tag hilft uns, Öffentlichkeit herzustellen." Und um noch Aufmerksamkeit zu erlangen, seien auch explizit Politiker eingeladen worden.

Dementsprechend trat neben den Bundestagskandidatinnen Rebecca Hummel (SPD) und Beate Müller-Gemmeke (Grüne) auch der Reutlinger Landtagsabgeordnete der Grünen Thomas Poreski bei der Radtour an. Zudem waren der Datagroup verbundene Unternehmer wie beispielsweise der Vorstandsvorsitzende der Manz AG, Dieter Manz, am Start. Über so viel Engagement freute sich letztlich aber der Bundesvorsitzende des Mukoviszidose-Vereins Horst Mehl. Denn: "Die Zunahme des Bekanntheitsgrads von Mukoviszidose hat den Betroffenen Lebensjahre geschenkt."

Und angesichts der Aufmerksamkeit konnte nicht nur vieles bewegt werden, mit weiterer Forschung zum Thema könnten Patienten außerdem in absehbarer Zeit mit der Krankheit leben, wie es heutzutage beispielsweise schon Diabetiker könnten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Teils hitzige Debatten beim SWP-Wahlpodium in der Stadthalle

So geht eine politische Debatte: Kein Schnarchmodus wie bei der Berliner Elefantenrunde, sondern angriffslustige Kandidaten im Endspurt ihres Wahlkampfes kurz vor der Wahl am Sonntag. weiter lesen