Problemstoffe: Mobil im Kreis unterwegs

|

Vom 6. November bis 7. Dezember ist das Problemstoff-Mobil wieder im Entsorgungsgebiet des Kreises unterwegs. Hier können Bürger ihre Schadstoffe, Elektro-Kleingeräte, Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren und Batterien gebührenfrei abgeben. Die Termine gelten nicht für die Städte Metzingen, Pfullingen und Reutlingen mit eigenen Problemstoff-Sammlungen. Glühbirnen und auch Halogenlämpchen sind unproblematisch zu entsorgen. Sie enthalten kein Quecksilber und können bedenkenlos zum Restmüll gegeben werden. Im Ganzen betrachtet nehmen sie es aber weder ökologisch noch finanziell mit Energiesparlampen auf. Glühbirnen verbrauchen bei gleicher Helligkeit etwa fünf Mal so viel Strom und sind erheblich kurzlebiger. LED heißt Licht-emittierende Diode und ist ein elektronisches Bauteil, das Licht aussendet. LED-Lampen ohne Quecksilber sind eine ungiftige Alternative zu den Energiesparlampen. Inzwischen gibt es Modelle, die einer alten 60 Watt Glühbirne entsprechen, aber mit zwölf Watt nur ein Fünftel des Stroms verbrauchen. Ihre Lebensdauer schlägt mit 30 000 Stunden oder umgerechnet 30 Jahren alle Rekorde. Zudem sind sie im Gegensatz zu Energiesparlampen absolut unempfindlich gegen häufiges Ein- und Ausschalten. Fragen zu Problemstoffen beantwortet die Abfallberatung am Telefon unter der Nummer Telefon: (07121) 480-3349.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gewerbesteuer: Einnahmen sprudeln kräftig

Stadtkämmerer Frank Pilz stellt im Finanzausschuss den zweiten Finanzwischenbericht vor. weiter lesen