POLZEIBERICHT

|

Einbrecher ohne Beute

Reutlingen - Zum Glück gestört worden sind zwei noch unbekannte Einbrecher, die in den frühen Mittwochmorgenstunden eine größere Menge Zigaretten aus einem Tankstellenshop entwenden wollten. Die Ganoven hatten sich nach Aufhebeln der Eingangstüre gegen 3 Uhr Zutritt zu der Tankstelle In Laisen verschafft. Anschließend räumten die Einbrecher die Regale leer und verstauten über 100 Stangen Zigaretten in mitgebrachte Müllsäcke.

Als eine Mitarbeiterin der Tankstelle gegen 3.20 Uhr aufs Areal fuhr, ergriffen die Gauner Hals über Kopf die Flucht in Richtung Efeu und ließen nicht nur die Beute im Wert von mehreren Tausend Euro, sondern auch ihr Einbruchswerkzeug zurück. An der Türe entstand ein Schaden von mehreren Hundert Euro. Die beiden Täter sollen etwa 20 bis 22 Jahre alt und etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß gewesen sein. Einer trug einen schwarzen Kapuzenpulli und Anorak, der andere eine blaue Daunenjacke.

Unfall beim Wechsel

Reutlingen - Eine kurze Unaufmerksamkeit ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Dienstag gegen 9.30 Uhr auf der Bantlinstraße ereignet hat. Ein 37-jähriger ortsunkundiger Lastwagenfahrer war mit seinem Sattelzug DAF auf der Bantlinstraße (B 28) in Richtung Reutlingen unterwegs. Kurz nach dem Knoten Hohbuch wollte er von der linken auf die rechte Fahrspur wechseln. Hierbei übersah er, dass auf der rechten Spur bereits ein 41-jähriger Herrenberger mit seinem VW Tiguan fuhr. Der VW-Fahrer hatte keine Möglichkeit mehr auszuweichen, sodass der Sattelzug mit dem VW seitlich kollidierte. Verletzt wurde zum Glück niemand, der Sachschaden fiel mit rund 18 000 Euro allerdings erheblich aus. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die B 28 kurzfristig voll gesperrt werden. Hierdurch kam es zu Verkehrsbehinderungen und einem Rückstau in Richtung Reutlingen.

Vorfahrt missachtet

Reutlingen - Auf rund 11 000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr an der Einmündung der Albrechtstraße in die Paul-Pfitzer-Straße entstanden ist. Eine 24-jährige Kia-Fahrerin aus Tübingen war in die Kreuzung eingefahren und hatte hierbei einen von rechts kommenden BMW Mini übersehen. Dessen 54-jähriger Fahrer hatte keine Möglichkeit mehr rechtzeitig zu reagieren, sodass die beiden Fahrzeuge im Kreuzungsbereich zusammenstießen. Beide Fahrzeuglenker waren angegurtet und wurden zum Glück nicht verletzt. Der Kia wurde bei dem Unfall so schwer beschädigt, dass er von einem Abschleppdienst geborgen werden musste.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gewerbesteuer: Einnahmen sprudeln kräftig

Stadtkämmerer Frank Pilz stellt im Finanzausschuss den zweiten Finanzwischenbericht vor. weiter lesen