POLIZEIBERICHT vom 3. Mai

|

Viele zu schnell unterwegs

Landkreis - Dass sich nach wie vor viele Verkehrsteilnehmer nicht an die zulässigen Geschwindigkeiten halten, mussten Polizei und Behörden bei Kontrollen in den vergangenen zwei Wochen wieder feststellen. Im Kreis waren 4528 Fahrer zu schnell unterwegs und müssen nun mit Verwarnungs- oder Bußgeld und einige von ihnen auch mit Punkten und Fahrverbot rechnen. Wie schon bei früheren gemeinsamen Kontrollen von Polizei, Landratsamt sowie von den Städten Reutlingen und Metzingen lagen die Schwerpunkte der Überwachungsaktionen wieder auf ausgewiesenen Unfall- und Gefahrenstrecken.

Bei den Verstößen lag die gemessene Geschwindigkeitsüberschreitung insgesamt 4066 Mal zwischen fünf und 20 Stundenkilometern und 426 Mal zwischen 20 und 40 Stundenkilometern. 36 Fahrer waren sogar um mehr als 40 Stundenkilometer schneller als erlaubt. Auf 40 Fahrer kommt nun neben Bußgeld und Punkten auch ein Fahrverbot zu. Ein 32-Jähriger war auf der B 27 im Baustellenbereich der Reichenbachtalbrücke fast doppelt so schnell wie erlaubt. Er fuhr mit Tempo 119 durch die Baustelle. Ein weiterer Autofahrer brachte es auf der B 312 bei Hohenstein bei erlaubten 100 auf stolze 163 Sachen. Ein anderer raste sogar mit 177 über die B 28 bei Hengen, während es ein Motorradfahrer auf immerhin 148 brachte.

Vandalen an der Schule

Altenburg - . Rowdys trieben in der Nacht zum 1. Mai ihr Unwesen. Sie rissen eine an der Hofschule stehende, von Schülern gestaltete Kunsttafel aus der Verankerung. Außerdem bogen sie am Schulhaus die Dachrinnen um. Der von den Vandalen angerichtete Schaden dürfte sich auf 600 Euro belaufen. Die Polizei hofft, dass jemand das Treiben der Randalierer beobachtet hat und Hinweise geben kann. Mitteilungen nimmt das Polizeirevier, Telefon: (07121) 942-3333 entgegen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen