Polizeibericht vom 23. Juli 2015

Müll entsorgt Reutlingen - Auf dem Nebenparkplatz eines Baumarktes in der Schieferstraße hat am Mittwoch ein bislang unbekannter Täter größere Mengen an Müll abgelagert. Eine Passantin entdeckte die Vermüllung gegen 8.30 Uhr hinter Glascontainern.

|

Müll entsorgt

Reutlingen - Auf dem Nebenparkplatz eines Baumarktes in der Schieferstraße hat am Mittwoch ein bislang unbekannter Täter größere Mengen an Müll abgelagert. Eine Passantin entdeckte die Vermüllung gegen 8.30 Uhr hinter Glascontainern. Der illegal entsorgte Abfall bestand aus etlichen Müllsäcken unterschiedlichsten Inhalts, hauptsächlich große Mengen an Hausmüll, aber auch aus losen Inlinern, Schuhen und Altkleidern. Das Polizeirevier Reutlingen sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen und nimmt Hinweise unter Telefon: (07121) 94 23 300 dankend entgegen.

Klebriger Unfall

Reutlingen - Nicht angepasste und zu hohe Geschwindigkeit ist die Ursache für einen ziemlich klebrigen Unfall am Dienstag gegen 14 Uhr, auf der Konrad-Adenauer Straße. Eine 65-jährige, aus Bad Urach stammende Marktbeschickerin war mit ihrem Renault Megan und Anhänger auf der Konrad-Adenauer-Straße in Richtung Tübingen unterwegs. An der Einmündung zur Jahnstraße wollte sie nach links abbiegen, war dabei aber so schnell, dass ihr Anhänger umkippte, wobei eine Bordwand beschädigt wurde. Bei diesem Anhänger handelte es sich um einen mobilen Marktstand. Beim Aufrichten des Anhängers rutschte die Ladung, bestehend aus einer Vielzahl von Marmeladegläser; auf die Fahrbahn und zerbarst, sodass einer der Fahrstreifen auf einer Länge von acht Metern mit der klebrigen Masse bedeckt war. Mit Besen und einigen Kannen Wasser von der nahegelegenen Tankstelle schrubbten die Polizeibeamten nach der Unfallaufnahme den süßen Brotbelag wieder von der Fahrbahn, sodass diese danach wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte. Schaden: 1000 Euro.

Flüchtiger ermittelt

Gönningen - Ein Unfallflüchtiger kam nicht weit. Kurz nach Ortsbeginn ist am Dienstagabend ein 25-jähriger Golffahrer von der Fahrbahn abgekommen, weil er offenbar zu schnell war und unter Alkoholeinfluss stand. Der junge Mann war gegen 22.30 Uhr auf der Lichtensteinstraße von Genkingen kommend in Richtung Ortsmitte unterwegs. Unmittelbar nach dem Ortsschild verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß rechtsseitig gegen den Begrenzungsstein eines dortigen Grundstücks. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, fuhr er einfach weiter. Ein Zeuge war auf den Unfall aufmerksam geworden und hatte sich das Kennzeichen notiert. So war es für die Polizei nicht schwer, den Fahrer ausfindig zu machen. Der beschädigte Golf stand vor dem Haus. Der Fahrer öffnete und stand merklich unter Alkoholeinwirkung, was ein Alkoholtest bestätigte. Weil er angab, zuhause noch weiter getrunken zu haben, wurden gleich zwei Blutproben erhoben. Sein Führerschein wurde ebenfalls einbehalten. Am Auto war ein Schaden von 1000 Euro entstanden. Ob auch der Begrenzungsstein Schaden erlitt, ist noch nicht bekannt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen