Polizeibericht vom 18. Oktober 2014

|

Bei Spurwechsel kollidiert

Reutlingen - Schaden von 6000 Euro entstand am Freitagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der B 28 beim Knoten Hohbuch. Dort wechselte ein 52-Jähriger von der Alb mit seiner Sattelzugmaschine in Richtung Betzingen auf die linke Fahrspur. Weil er dabei den Hyundai eines 49-jährigen Reutlingers übersah, der auf der linken Spur fuhr, prallten die Fahrzeuge zusammen. Der Hyundai musste abgeschleppt werden musste. Die Fahrer kamen mit dem Schrecken davon.

Rollerfahrer verletzt

Reutlingen - Schwere Verletzungen hat ein 16-jähriger Rollerfahrer aus Reutlingen bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmittag gegen 14.30 Uhr erlitten. Der Jugendliche war mit seinem Peugeot-Roller auf der Wörthstraße in Richtung Pfullingen unterwegs. Vor ihm fuhr ein 90-jähriger Pfullinger mit seinem VW Golf. In der, durch teils verbotswidrig geparkte Autos verengten Fahrbahn musste der Golffahrer wegen Gegenverkehr anhalten. Der 16-Jährige erkannte dies zu spät und prallte auf den Golf. Er stürzte auf Fahrbahn, wodurch er trotz Helm so schwer verletzt wurde, dass er vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden musste. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass der Roller technisch verändert wurde. Die Ermittlungen dazu dauern an. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Frieden gibt es nicht geschenkt

Mit einer Gedenkfeier zum Volkstrauertag in der Aussegnungshalle und anschließender Kranzniederlegung auf dem Friedhof unter den Linden erinnerte die Stadt an die Opfer von Krieg und Verfolgung. weiter lesen