Polizeibericht vom 17. Februar

Eine kurze Unaufmerksamkeit ist die Ursache für einen Unfall, der sich am Montag gegen 18 Uhr an der Einmündung der Hepp- in die Justinus-Kerner-Straße ereignet hat.

|

Hoher Sachschaden

Reutlingen. Ein 60-jähriger Reutlinger war mit seinem Mazda auf der Justinus-Kerner-Straße unterwegs und wollte an der Einmündung nach rechts in die Heppstraße einbiegen. Zunächst hielt er an der Einmündung an um den vorfahrtsberechtigten Verkehr auf der Heppstraße passieren zu lassen. Beim Anfahren übersah er jedoch einen aus Richtung Emil-Adolff-Straße herkommenden Smart, der von einem 36-jährigen Reutlinger gelenkt wurde. Dieser hatte keine Möglichkeit mehr rechtzeitig zu reagieren, wodurch es im Einmündungsbereich zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Die beiden angegurteten Fahrzeuglenker wurden nicht verletzt. Die beiden Autos wurden allerdings so schwer beschädigt, dass sie von einem Abschleppdient geborgen werden mussten. Der Sachschaden wird auf rund 12 000 Euro geschätzt.

Laster verliert Öl

Pfullingen. Ein geplatzter Hydraulikschlauch und ein gerissener Öltank führten am Montag gegen 12.30 Uhr zu einem Feuerwehreinsatz in der Benzstraße. Ein technischer Defekt an dem Renault-Laster führte dazu, dass mehrere Liter Öl die Fahrbahn verschmutzten und teilweise in einen Gully flossen. Die Pfullinger Feuerwehr konnte das Öl abbinden und die Fahrbahn reinigen. Das Öl, das in den Gully floss, wurde dort aufgefangen und von der Feuerwehr beseitigt, sodass kein Öl in die Kanalisation gelangte. Die Umweltbehörden des Landratsamtes und der Polizei wurden informiert.

Laptop unterschlagen

Reutlingen. Zeugen und Hinweise zu einem unterschlagenen Laptop und einer Kameraausrüstung sucht die Polizei. Ein 55-jähriger Reutlinger hatte das professionelle Equipment, das in einem speziellen schwarz-grauen Koffer-Trolley verpackt war, beim Einladen seines Gepäcks in der Kepplerstraße am Donnerstag gegen 20.30 Uhr versehentlich stehenlassen. Als er nach einer Stunde den Verlust bemerkte und wieder zurückkam, war der Koffer verschwunden. Trotz intensiver Bemühungen ist er nicht wieder aufgetaucht. Die Polizei bittet nun Zeugen, die Angaben zum Verbleib des Koffers, der mit einer Solarzelle und der Aufschrift „Zero039“ versehen ist, sich beim Polizeirevier unter (07121) 942-3333 zu melden.

Anhänger umgekippt

Lichtenstein. Wegen eines umgekippten Anhängers und dessen Bergung ist am späten Montagnachmittag die Honauer Steige für etwa eine Stunde voll gesperrt worden. Kurz nach 17 Uhr befuhr ein 31-Jähriger mit seinem Nissan und dem Anhänger die Steige von Engstingen kommend in Richtung Lichtenstein. Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit kippte der mit über einer Tonne Gerste beladene Anhänger in einer scharfen Rechtskehre um. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Während der Bergung wurde der Verkehr umgeleitet.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Frieden gibt es nicht geschenkt

Mit einer Gedenkfeier zum Volkstrauertag in der Aussegnungshalle und anschließender Kranzniederlegung auf dem Friedhof unter den Linden erinnerte die Stadt an die Opfer von Krieg und Verfolgung. weiter lesen