Polizeibericht vom 10. April 2015

|

Sturz aus neun Metern glimpflich überstanden

Am Donnerstag ist ein Arbeiter einer Montagefirma auf einer Baustelle in der Elisabeth-Käsemann-Straße vom dritten Stock aus in die Tiefe gestürzt und ist dabei schwer verletzt worden. Bei dem Arbeiter handelt es sich um einen 20-jährigen Lehrling aus einem Reutlinger Stadtteil.

Gemeinsam mit Kollegen war der junge Mann gegen 12.15 Uhr auf dem ehemaligen Egeria-Areal mit Montagearbeiten zugange. Zur Endmontage einer Spindeltreppe aus Metall auf einem Balkon im dritten Stock musste eine vorläufige Sicherung gelöst werden. Dabei schwang die Treppe nach außen und hob den auf einer Leiter stehenden Lehrling über das provisorische Geländer.

Der Lehrling fiel etwa neun Meter in die Tiefe. Der junge Mann hatte aber nach Polizeiangaben Glück im Unglück, denn am Dienstag war das Erdreich unter dem Balkon mit frischem Humus angefüllt worden, was den Sturz vermutlich gedämpft hat.

Angesichts der lebensgefährlichen Fallhöhe waren die zugezogenen Verletzungen relativ gering. Dennoch musste der 20-Jährige erst notärztlich versorgt und zur Weiterbehandlung in die Klinik gebracht werden.

Ein Verantwortlicher des Landratsamtes kam vor Ort, um die arbeitsschutzrechtlichen Bedingungen zu prüfen. Weil keine ausreichende Sicherheitsvorkehrung vorhanden war, musste der Baustellenbetrieb vorerst behördlich untersagt werden. Die Polizei ermittelt nun gegen einen Verantwortlichen der ausführenden Firma wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen