Personell gut entwickelt

Bei der Abteilungsversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Stadtmitte dieser Tage wurde Kommandant Christoph Haas einstimmig in seinem Amt bestätigt, heißt es in einer Mitteilung der Feuerwehr.

|
2014 Deutlich weniger Einsätze für die Feuerwehr - hier bei einer Verkehrsunfall-Übung.  Foto: 

Abteilungskommandant Christoph Haas wurde jüngst auf der Versammlung der Abteilung Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte von den anwesenden Feuerwehrleuten eindeutig im Amt bestätigt. Vor fünf Jahren war Haas erstmals zum Abteilungskommandanten gewählt worden - viel hat sich seither in der Abteilung Stadtmitte getan.

Das vergangene Jahr war ein ereignisreiches Jahr, obwohl es verglichen mit den Hagel- und Unwetterereignissen 2013 deutlich weniger Einsätze gab. Im Jahr 2014 stand insbesondere die Weiterbildung der Feuerwehrleute im Fokus. Der abteilungsinterne Lehrgang "Patientenorientierte technische Rettung" erweiterte die Fähigkeiten der Feuerwehrleute bei Verkehrsunfällen, insbesondere bei der Befreiung eingeklemmter Personen aus Fahrzeugen jeglicher Art. Diese Fähigkeiten konnten direkt mit einer großen Doppelzugübung "Verkehrsunfall mit mehreren Verletzen und mehrerer eingeklemmter Personen" erprobt werden.

Gefordert waren die freiwilligen Feuerwehrleute bei zahlreichen Einsätzen - 2014 waren es 243 Einsätze. Den Großteil dieser Einsätze bildeten Alarme nach ausgelösten Brandmeldeanlagen, die sich zu meist als Fehleinsatz oder als technische Defekte herausstellten, insgesamt 72 Stück. 71 Mal wurde die Abteilung zur Wachbesetzung in die Feuerwache alarmiert. Die Wachbesetzung dient der Sicherstellung der schnellen Einsatzbereitschaft der Feuerwehr, während die Berufsfeuerwehr sich im Einsatz befindet. Für derartige Paralleleinsätze rückte die Abteilung Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte immerhin 17 Mal aus. Auch 56 Brandeinsätze wurden 2014 bewältigt, die allermeisten liefen glimpflich ab oder stellten sich als angebranntes Essen auf dem Herd heraus, bei dem eine Brandausbreitung verhindert werden konnte.

Zu einem bemerkenswerten Einsatz wurde die Abteilung Stadtmitte direkt zu Jahresbeginn im Januar gerufen. Durch einen Zimmerbrand in der Wiedereingliederungshilfeeinrichtung Rappertshofen kam trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehr für eine Bewohnerin leider jegliche Hilfe zu spät.

Gut entwickelt hat sich die Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte indes personell. Waren zu Jahresbeginn 2014 insgesamt 65 Feuerwehrleute bei der Abteilung Stadtmitte im Einsatzdienst, sind es inzwischen 72. Hier zahlt sich unter anderem die Arbeit der Jugendfeuerwehr aus.

Ehrungen und Beförderungen

Beförderungen Benjamin Seitz, Markus Häußler und Tobias Kreß sind nun Oberlöschmeister. Joachim Stiegele und Fabian Queisser wurden zu Löschmeistern befördert, während Volkan Yüksel, Benjamin Kaufmann, Julia Weiße und Johannes Merz künftig als Oberfeuerwehrmänner ihren Dienst tun. Feuerwehrmann dürfen sich künftig Lars Löhrer, Marcel Rometsch, Daniele Ruggiero, Robin Schmand, Joao Schneider und Mario Wilske nennen.

Ehrungen Für 55-jährige Dienstzugehörigkeit bei der Feuerwehr Reutlingen wurden Albrecht Reichert und Erich Zieker geehrt. Klaus-Jürgen Hörsch ist seit 35 Jahren bei der Feuerwehr. Thomas Kern und Tobias Kreß sind seit 25 Jahren im Einsatz, Marcel Petersik und Jochen Wurz tun seit 20 Jahren Dienst in der Feuerwehr.

Seit 15 Jahren gehören Michael Braun und Marius Gummel zur Feuerwehr Reutlingen.

Für bemerkenswerte 25 Jahre lückenlosen Dienstbesuch wurde Zugführer Wolfgang Popp geehrt, Egon Häußler für 22 Jahre. Viele weitere Kameraden eifern diesen Vorbildern nach und wurden für lückenlosen Übungsdienst mit zahlreichen aufeinanderfolgenden Jahren geehrt.

SWP

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Feilschen um die Kreisumlage

Die Haushaltsreden der Kreistags-Fraktionen drehten sich vor allem um die Senkung der Kreisumlage und den Sozialhaushalt. weiter lesen