PERSONALIE · HANS KRAUSE

|
Der langjährige frühere CDU-Stadtrat Prof. Hans Krause feiert heute seinen 75. Geburtstag.

Ex-Stadtrat feiert 75.

Der frühere Stadtrat Professor Dr. Hans Krause feiert heute seinen 75. Geburtstag. Auf der Liste der CDU wurde er 1984 erstmals in den Gemeinderat gewählt. Bei den folgenden Gemeinderatswahlen verlängerte die Bürgerschaft sein Mandat stets mit guten Ergebnissen. Mehr als 22 Jahre gehörte er ununterbrochen dem Gremium an, dabei war er abwechselnd im Verwaltungs- und im Bauausschuss tätig. Außerdem arbeitete er in der Kommission für Natur- und Umweltschutz sowie in der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Sammelklärwerk Oberes Echaztal. Im Partnerschaftskomitee Passy-Pfullingen wirkte er für die Stadt mit. Wegen seiner zahlreichen Aufgaben in weiteren Ehrenämtern, die er auch außerhalb Pfullingens wahrnimmt, ist er auf eigenen Wunsch 2007 aus dem Gemeinderat ausgeschieden. Für 20-jährige ehrenamtliche Tätigkeit im Gemeinderat erhielt er 2004 die Ehrennadel in Silber des Gemeindetags sowie das Verdienstabzeichen in Silber des Städtetags. Für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement in mehreren Funktionen wurde Dr. Krause 1996 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Der damalige Landrat Dr. Edgar Wais, der diese Auszeichnung überreichte, hob dabei vor allem das soziale Engagement des Geehrten im Bereich der Wiedereingliederung Alkoholkranker hervor. Krause hatte 1980 den Förderverein zur Wiedereingliederung Alkoholkranker gegründet und war dessen Vorsitzender von der Gründung bis ins Jahr 2001. Auch persönlich hat er maßgeblich zur Finanzierung dieses Vereins beigetragen. Als Vorsitzender führte er den VfL Pfullingen, mit mehr als 3300 Mitgliedern einer der großen Sportvereine in Württemberg, von 1997 bis 2004. In dieser Zeit wurde das Jahnhaus grundlegend saniert sowie die Struktur des Vereins zukunftsorientiert neu ausgerichtet.

Im Gemeinderat wurden sein umfassendes juristisches Wissen - er lehrte viele Jahre an der Hochschule für Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg - und seine stets fundierten Kompromissvorschläge geschätzt. Während seiner Amtszeit ist es in Pfullingen gelungen, die Angebote bei Bildung, Kultur und Soziales auch durch entsprechende Baumaßnahmen weiter bedarfsgerecht auszubauen.

Gesamtelternbeiratsvorsitzender der Pfullinger Schulen und langjähriger Vorsitzender des Aufsichtsrats der Baugenossenschaft Pfullingen sind weitere Stationen seiner ehrenamtlichen Arbeit für die Bürgerschaft. Regelmäßig hat er die Gemeinde Großbreitenbach in Thüringen beim Aufbau der Verwaltung und der Einrichtung einer Bibliothek unterstützt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein erster Schritt zur Marke

Die Achalmstadt will in einen Markenbildungsprozess einsteigen. Für 90 000 Euro wird sie dabei von einem Hamburger Unternehmen begleitet. weiter lesen