Per Salto auf den ersten Platz

|
Lilly Keller (vorne) war „das Motiv“ auf dem Gewinnerbild des Fotowettbewerbs der Reutlinger Lebenshilfe, die am Freitagabend die Sieger im Laubengang in der Pomologie vorstellte.  Foto: 

Ich habe einfach auf dem Hochschulgelände zwei junge Typen angesprochen, ob sie bei unserem Foto mitmachen wollen“, berichtete Lilly Keller am Freitag während der Prämierung der Siegerfotos. Der Laubengang beim Rosen-Café in der Pomologie war ein tolles und vor allem ungewöhnliches Atelier, zahlreiche interessierte Besucher waren zu der Veranstaltung auf dem Garden-Life-Gelände gekommen, um zu erfahren, wer denn den Lebenshilfe-Fotowettbewerb gewonnen hat.

Lilly Keller ist auf dem Siegerfoto zu sehen, zusammen mit zwei jungen Männern springt sie von einer Bank herunter. Diesen Moment hat die Fotografin Martina Pinto eingefangen – die Idee für das Foto stammte aber von Keller, wie sie selbst betonte. „Salto“ steht als Titel über dem Foto. Wie es zur Prämierung der Gewinner-Fotos kam? „Wir waren uns da schnell einig, beim ersten Durchgang hatte das Bild mit Lilly gleich fünf Punkte erhalten“, berichtete Markus Niethammer. Der Fotograf saß mit sechs anderen Fachleuten in der Jury, die alle zusammen die rund 30 eingesandten Bilder bewertet hatten.

Warum Lilly ausgerechnet diese beiden jungen Männer angesprochen hatte? „Die haben sympathisch ausgesehen“, sagte das „eine Drittel des Motivs“ des Gewinnerfotos.

„Mensch und Mensch – Die Mischung macht’s.“ So lautete das Motto des Fotowettbewerbs, zu dem die Lebenshilfe, Baff und Feder im vergangenen März aufgerufen hatten. Markus Christ bekannte nach der Prämierung, dass er sich als Organisator schon ein paar mehr Fotos erhofft habe. „Vielleicht muss sich solch ein Wettbewerb aber auch erst herumsprechen“, sagte Jury-Mitglied Niethammer.

Gefreut haben sich alle über die gelungenen Fotos, die eingesandt wurden, wie Andreas Fischer als Vorstand der Lebenshilfe zu Beginn der kleinen Prämierungsfeier im Glashaus am Rande der Pomologie betonte. „Wir wollten mit dem Fotowettbewerb auf die Vielfältigkeit der Menschen hinweisen“, berichtete anschließend Markus Christ. Er richtete seinen Dank an die Fotografen – und auch an die Motive, also an diejenigen Menschen, die sich ablichten ließen.

Als ersten Preis gab es ein Fotoshooting bei einer Profi-Fotografin, viele weitere Gewinne warteten auf die Sieger. Anna Bentele war auf den zweiten Platz gekommen, mit ihrem Bild „Ras El Hanout“ (die  Gewürzmischung) des Lebens.  Martina Pinto, die Frau mit dem Gewinnerbild von Lilly Keller, belegte auch den dritten Platz mit ihrem Foto „Im Regen“.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

 „Mogli“ hilft den Pädagogen

Sechs weitere Projekte im laufenden Jahr unterstützt das Spendenparlament mit insgesamt 12 885 Euro. weiter lesen